diary of a soul fiend

diary of a soul fiend Hot

Michael Brinkschulte   17. November 2010  
diary of a soul fiend

Musik

Interpret/Band
Label
Veröffentlichungs- Datum
26. November 2010
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Sängerin Lynne Jackaman gibt mit ihrer souligen Stimme den 10 Songs des Albums Atmosphäre. Das Album strahlt Spielfreude und gleichzeitig eine abgeklärte Routine aus, die den Hörer dazu verleitet nicht glauben zu wollen, dass es sich bei „diary of a soul fiend“ um das Erstlingswerk handelt. Rock mit Soulcharakter und Blues-Elementen bestimmt das Album, bei dem, wie schon angedeutet, die Stimme der Sängerin klar in den Fokus gerückt wird. Nicht zu verachten sind daneben die gelungene die Melodien, der Songs. Die fünf Musiker haben ein Rock-Album geschaffen, das zum mehrmaligen Hören aufruft und bei dem druckvoller wie bei „little queen“ und ruhiger Sound „down this road“ perfekt nebeneinander existieren. Emotional, eingängig mit Power!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ