Momentum Hot

Stefan Varga   04. September 2012  
Momentum

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
11. September 2012
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Neal Morse hat sein siebtes Studioalbum nach seiner Zeit bei Spock’s Beard mit dem Titel „Momentum“ aufgenommen. Es sollte nach seinem letzten Album „Testimony 2“ ein völlig neues Prog-Erlebnis werden. Er hatte zur Aufnahme Anfang 2012 seine Freunde Mike Portnoy (SCHLAGZEUG) und Randy George (BASS) eingeladen, obwohl er, wie er sagt, bis dahin noch keine Ideen gesammelt hatte.

Sechs Titel insgesamt hat das Album, von denen die ersten fünf Titel aber eher ruhig bis poppig bzw. rockig angehaucht sind und weniger progressiv oder episch. Als Gastmusiker wurden Paul Gilbert (MR. BIG) und Adson Sodre, sein neu-gecasteter Tour-E-Gitarrist mit ins Boot geholt. Nach einem fetzigen Start mit dem ersten Titel „Momentum“, folgt „Thoughts Part 5“. Als Neal Morse Fan fragt man sich zuerst, warum „Part 5“? Wo sind die Teile 3 und 4? Nun, mit Spock’s Beard zusammen hat er die ersten beiden Teile (Part 1 und 2) aufgenommen. Spock’s Beard hat dann ohne Neal Morse „Part 3“ geschrieben. Mit seinem Bruder Alan hat er anschließend angefangen „Thoughts Part 4“ zu komponieren, entschied sich aber spontan, es „Part 5“ zu nennen...

Mein persönlicher Favorit ist das sehr Neal Morse-typische, episch-progressive Werk „World Without End“, welches sein bisher längster Studiotitel seiner Solokarriere ist. Es sind viele musikalische Elemente zu erkennen, die stark an frühere Alben erinnern. Teilweise habe ich mich sogar gefragt, ob bestimmte Themen von alten Alben übernommen worden sind, weil sie sehr ähnlich klingen.

Insgesamt also kein völlig neuartiges Prog-Erlebnis, wie angekündigt, dennoch ein vielseitiges Album mit einem überraschend epischen Ende.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ