Empire Bridges

Empire Bridges Hot

Markus Skroch   16. Januar 2014  
Empire Bridges

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
31. Januar 2014
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Die Musik von JOSEPH PARSONS ist gar nicht mal so einfach einzuordnen. Poprock könnte man sagen, wenn man es sich ganz einfach machen will. Aber ein gehöriger Country-Einschlag lässt sich ebenfalls ausmachen, wenn die Lieder in gemütlichem Tempo voran schreiten.

Westerngitarre und Stimme scheinen die Hauptpfeiler zu sein, auf denen die melancholischen Songs stehen.
Ja, und die Stimme von Joseph Parsons ist eine charismatische. Manchmal fühle ich mich von der Klangfarbe her an die Grunge-Sänger der 90er erinnert. Das melancholische „Hide Away“ zum Beispiel könnte auch auf einem PEARL JAM-Album eine gute Figur machen.

Das in Hilden produzierte Album klingt sehr anständig, auch wenn ich finde, dass die Stimme schon sehr stark in den Vordergrund gemischt wurde.

„Empire Bridges“ ist kein schlechtes Album, auch wenn für mich die richtig starken Momente fehlen und es öfter mal so vor sich her spielt ohne sich großartig im Gedächtnis festzusetzen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ