Drive Hot

Markus Skroch   01. Oktober 2013  
Drive

Musik

Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
20. Oktober 2013
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
6,0

Ich kenne Anneke van Giersbergen als Sängerin schon seit den frühen 90ern. Damals noch bei THE GATHERING am Mikrofon machte die Niederländerin eine facettenreiche Entwicklung durch und arbeitete mit verschiedenen Bands und Künstlern wie z.B. ANATHEMA, WITHIN TEMPTATION und DEVIN TOWNSEND zusammen. „Drive“ ist ihr fünftes Soloalbum, und ich war sehr gespannt, was mich erwartet.

Passend zum Titel hatte ich irgendwie auch das Gefühl, dass dies passende Musik zum Autofahren ist. Stilistisch gesehen würde ich es am ehesten als Popmetal oder Poprock bezeichnen.

Die Stimme ist natürlich immer noch herausragend und sehr sympathisch, die Produktion ausgezeichnet. Der Opener „We live on“ geht direkt nach vorne und hat einen genialen und eingängigen Refrain, doch die weiteren Songs sind ehrlich gesagt nicht gerade sehr aufregend. Oft plätschern die Lieder, die alle den gleichen bekannten Pop-Song Aufbau haben, vor sich hin, ohne dass man mitgerissen wird. Zu gewöhnlich sind oft die Riffs und Melodien. Der letzte Song „The best is yet to come“ sticht auch nochmal positiv heraus. Hier sind die Melodien auch nicht so generisch wie bei vielen anderen Songs des Albums, und der Refrain ist auch einfach gut und eingängig.

Aber zwei tolle Songs reichen auf einem Album leider für eine hohe Bewertung nicht aus.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ