Chasing Rainbows

Chasing Rainbows Hot

Markus Skroch   30. April 2013  
Chasing Rainbows

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Label
Veröffentlichungs- Datum
19. April 2013
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

RAY WILSON ist vielen bestimmt noch durch sein Mitwirken bei der Band STILSKIN bekannt, die damals mit dem Song „Inside“ damals unter anderem durch die Levi's Werbung einen Riesenhit landen konnten. Später übernahm er für GENESIS den Gesangsposten, nachdem PHIL COLLINS ausgestiegen ist.

Der Schotte hat jetzt mit „Chasing Rainbows“ ein Soloalbum veröffentlicht, das es in sich hat.
Der Opener „Take it slow“ erinnert mich ein wenig an die Musik von REA GARVEY, doch mit laufender Spielzeit kommen noch verschiedene andere Elemente hinzu. Die Songs haben starke Refrains, die gut ins Ohr gehen und dadurch großes Hitpotential aufweisen.

Die Stimmung ist meistens ziemlich melancholisch und die Text wirken schon recht niedergeschlagen. Auch die Fotos im Booklet unterstützen diesen Eindruck. Alle sind eher indirekt gehalten und bei keinem blickt Ray direkt in die Kamera. Man muss in seinem Leben sicherlich einiges erlebt haben, um solche Songs zu schreiben. Ein Großteil der Texte fängt mit dem Wort „She“ an, was vermuten lässt eine „Sie“ führt zu den einschneidenden Erlebnissen. Aber was auch immer letztendlich dazu geführt hat, das Album hat mich schnell begeistern können. Das ist einfach gute Rock/Pop-Musik mit Tiefgang.

Das für mich herausragendste Lied des Albums ist die traurige Ballade „Rhianne“. Ich möchte es auch unbedingt als Reinhör-Tipp empfehlen. Aber eigentlich kann das ganze Album in seiner Gesamtheit einfach überzeugen. Ich wünsche Ray viel Erfolg damit.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ