Auf der Suche nach Aletheia

Auf der Suche nach Aletheia Hot

Michael Brinkschulte   11. Februar 2013  
Auf der Suche nach Aletheia

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
15. Februar 2013
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Das Cover dieses Albums suggeriert ruhige entspannte Musik, gegeben falls sogar mit weiblichen Gesang. Wer Loz Tinitoz nicht kennt und dieses Album aufgrund des Cover-Eindrucks in den Player legt, der wird gnadenlos erschreckt zurückfahren, bietet die Band doch deutschsprachigen Rock mit alternative und Hardrock Elementen.
Die elf Songs des Albums orientieren sich alle an der Wahrheit, im Titel erwähnt durch die griechische Göttin der Wahrheit ‚Altheia‘, und bauen auf offene Texte. Die musikalische Ausrichtung ist weitgehend Massen kompatibel und setzt hinsichtlich der Instrumentierung Akzente durch eingängige Melodien und Beats.

Textlich offen, ehrlich, problemorientiert und hinsichtlich der Melodien erweist sich das Album als interessant und eingängig, doch an einigen Stellen erscheint der Gesang des Frontmannes unpassend, durchbricht er doch die guten musikalischen Grundlagen im Rockbereich mit eher zu den Ursprüngen der Band passenden Punkgesängen.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ