Txrx Hot

Ecke Buck   15. Dezember 2018  
Txrx

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
5,0

Nun, dieses 37 Minuten füllende Album greift die Ohren schon in den ersten Sekunden an, denn der Rap-Gesang des Fronters Manu Barrero erweist sich als schrill und nervig. Vor allem in der Kombination mit elektronischen Musikeinsprengseln, schaukelt sich das Ganze langsam hoch. Der zweite Mann des Duos, das sich hinter dem Bandnamen verbirgt, heißt Julien Lhuillier und übernimmt die Drums, während Barrero für sämtliche elektronischen Maschinen verantwortlich zeichnet.
Das Album mit seinen neun Stücken wird seitens der Infos zum Album in das Fahrwasser Rapcore/Punk/Industrial eingeordnet. Der Punk-Charakter kommt meiner Meinung nach aber eher wenig durch, der Rap mit elektronischen Klängen überwiegt und weiß mich, auch wenn ich einst auf Public Enemy und The Prodigy stand, nicht wirklich zu überzeugen, sondern bereitet massive Kopfschmerzen.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ