Der Arsch auf deinem Plattenteller

Der Arsch auf deinem Plattenteller Hot

Ecke Buck   18. November 2018  
Der Arsch auf deinem Plattenteller

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Die sechsköpfige Band, die hier ihr neues Album darbietet, schaut auf zwölf Jahre Bandgeschichte zurück. Einer Mischung aus Punk und Metal haben sich Die Dorks verschrieben, deren Sound auch noch Anleihen in Hardcore und weiteren Stilen bereit hält. Und auch die ruhige Seite wird in „Weil es jeder von uns braucht“ ausgelebt, zumindest zunächst. 
Textlich klar mit direkten Aussagen, die Stellung beziehen und kein Blatt vor den Mund nehmen, wird Kritik geäußert. Kritik am Musikbusiness, an Politik, gesellschaftlichen Entwicklungen, Die Dorks haben vielfältige Themen, die von Sängerin Lizal und Sänger Maddin abwechselnd und gemeinsam intoniert werden. 
Ironisch fällt die Gestaltung von Cover und Booklet aus, in dem immer wieder Hinweise des „Producers“ zu finden sind, der schon im Intro seinen Senf zum Album ablässt. 
Ach ja, neben dem Produzenten gibt’s noch einen weiteren Gast, der seine Stimme bei „Zu fett für deine Lederjacke“ erklingen lässt. Dabei handelt es sich um niemand anderen als Wölfi von den Kassierern. 
 
Satte 75 Minuten Spielzeit lang beweisen Die Dorks textliche Tiefe und verfolgen ohne Kompromisse ihren eigenen Stil! Das zeigt sich auch deutlich in den letzten beiden Stücken.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ