Skunkadelic Hot

Sören Wolf   25. April 2011  
Skunkadelic

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
29. April 2011
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Kaum zu Glauben, dass es die kanadische Band Grimskunk schon seit 1988 ihr Unwesen treibt. Mir war diese Gruppe bisher nicht geläufig, doch das sollte nicht weiter beunruhigend sein.

Die vorliegende Doppel-CD "Skunkadelic" vereint die besten Songs des Quartetts der bisherigen acht Studioalben. Den Stil von Grimskunk kann man am besten als Mischung aus Rock meets Punk, mit einigen weiteren Stilrichtungen gemixt, bezeichnen (z. B. mit Reggae, wie bei dem Song "Looking for Gabbio"). Der wiederkehrende Einsatz einer Hammond-Orgel hebt die Band sicherlich von anderen Genrevertretern ab und verweist bisweilen auf Deep Purple.

Die Kanadier agieren sehr ideenreich beim Songwriting und halten über die gesamte Spielzeit der CDs einen gewissen Spannungsbogen aufrecht. Auch wenn die Texte in verschiedenen Sprachen wie Französisch, Spanisch, Arabisch und natürlich Englisch verfasst sind, ist dort sicherlich am meisten Verbesserungspotential auszumachen. Vielleicht ist das aber bei dieser Art von Musik gar nicht erforderlich, steht doch die Musik und der Spass eindeutig im Vordergrund.

Die Grimskunk-Anhänger können sich besonders am extra angefertigten Artwork zu "Skunkadelic" von Künstler Benoit Robitaille, der Totenköpfe, grimmige Fratzen und einen Fuchs mit Mistgabel zu Papier gebracht hat, erfreuen. Die Band war gerade in den meisten großen deutschen Städten auf Tournee, bleibt nur noch Lörrach auf dem Programm, wo sie am 29.4.2011 gastieren, bevor es wieder zurück nach Montreal geht. Wer Lust hat, sollte sich ein Herz nehmen, um sich wieder ein bisschen zurück in die 90iger Jahre zu beamen.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ