Alteration Of The Rules

Alteration Of The Rules Hot

Markus Skroch   01. Juli 2014  
Alteration Of The Rules

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
30. Juni 2014
Format
Vinyl
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Ich hab ja ein Herz für melodischen Skatepunk. Daher war ich auch interessiert an der neuesten EP der Münchener STRAIGHTLINE. 1998 startete man noch unter dem Namen SOFTCORE. Nach vielen Wechseln im Line-up ist man nun, stärker denn je, im Jahr 2014 angekommen.

Die Musikrichtung erinnert mich an Bands wie NOFX und MILLENCOLIN, wobei die Bayern meist noch stärker aufs Gaspedal treten, und neben Skatepunkt auch noch Metaleinflüsse aufweisen. Die Lieder sind schnell, melodisch und für dieses Genre auch ziemlich anspruchsvoll. Jedenfalls wird man kein stumpfes Punk-'Powerchordgeschiebe' hören, sondern sehr ausgefeilte Gitarrenarbeit. Ebenso ist der, manchmal auch mehrstimmige, Gesang der Truppe gelungen.

Man merkt der Band zu jeder Sekunde den Spass und die Überzeugung hinter dem, was sie tun, an.
Teilweise, wie beim dem Song „Unfinished Story“, wird es auch mal etwas melancholisch, was mir auch sehr gut gefällt. Dieser Song und „Retrogressive“ sind meine Highlights auf dieser kurzen 4-Song EP.

Da „Alternation of the Rules“ so kurz geraten ist, legt man sich am besten gleich noch das 2013 erschienene Album „Final Redemption“ zu. Das klingt zwar nicht ganz so gut wie das neue Machwerk, zeigt aber auch schon das enorme Talent von STRAIGHTLINE!

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ