Downtown Rockers EP

Downtown Rockers EP Hot

Ecke Buck   15. Januar 2013  
Downtown Rockers EP

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
07. Dezember 2012
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
5,0

Tina Weymouth und Chris Frantz (beide Mitglieder der Talking Heads) sind nach satten 12 Jahren Pause wieder mit ihrem Tom Tom Club zurück auf der Bildfläche. Die EP, die nun veröffentlicht wurde, bietet insgesamt neun Songs bzw. Remixe. Der einleitende Titelsong plätschert mit immer gleicher Text und Melodiepassage nur so dahin, dass er bei einer Spielzeit von im Grunde ‚nur‘ vier Minuten schon nach recht kurzer Zeit langweilt und eher nervig wirkt.
Dies ändert sich auch nur ein wenig mit dem nächsten Stück ‚won´t give you up‘, das ruhig im 70er Style daher kommt, Elektro- und Funk-Elemente verbindet und auch über vier Minuten zum Ende hin immer gleiche Strukturen bietet. Diese Ausrichtung setzt sich in den nachfolgenden drei Stücken ‚ you make me rock and roll‘, ‚kissin´ Antonio‘, sowie ‚sweets to the sweet‘ fort.

Einer der Remixe der Veröffentlichung, die alle aus einer Hand, nämlich von Ed Stasium stammen, der schon 1977 mit den Talking Heads arbeitete, stellt für mich das eigentliche Highlight dieser EP dar. Der ‚Ed Stasium E-Dub Mix‘ des Titelsongs setzt komplett andere Akzente und stellt die im Text befindliche Hommage an Bands der 70er und 80er viel stärker heraus.

Der nachfolgende ‚Arthur Baker Superstar DJ Mix‘ von ‚ Downtown Rockers‘ lässt nicht mehr viel vom Ausgangspunkt, erweist sich als weitgehend tanzbar, aber mit über sieben Minuten eher langweilig.

Die letzten Remixe nehmen sich ‚kissin´ Antonio‘ vor. Hier stellt der ‚DJ Latin Bitman Mix‘ den funkigen Charakter gut heraus und bindet das Saxophon ansprechend ein. Der ‚Entro & Ginseng Short Mix‘ fällt hingegen deutlich ab, da bei fast sechs Minuten Spielzeit irgendwie nicht in die Gänge kommt.

Eine EP, die bei Freunden des 70er Sounds zwischen Elektro und Funk sicherlich den Sprung ins Regal schaffen wird, auch wenn sich die Häufigkeit des Einsatzes im Player voraussichtlich in Grenzen halten wird.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ