Well of Souls

Well of Souls Hot

Markus Skroch   04. Januar 2019  
Well of Souls

Musik

Interpret/Band
Label
Veröffentlichungs- Datum
09. November 2018
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
6,0

Nach ihrem Abgang bei ICED EARTH taten sich Sänger Matt Barlow und Gitarrist/Bassist Freddie Vidales zusammen und gründeten ASHES OF ARES.
„Well of Souls“ ist bereits das zweite Album der Band.

Geboten wird Heavy Metal mit Einflüssen von melodischem Thrash Metal. 
Matt Barlows Stimmorgan wird in allen Lagen gefordert und klingt manchmal leider etwas anstrengend. Die CD weist eine ziemliche Härte und Intensität auf, leider sind die meisten Riffs und Lieder nicht wirklich memorabel, weshalb ich auch keine Freudentänze aufführen kann.
Zwischen den harten Metal Nummern finden sich auch hier und da ein paar balladeske Stücke, die für etwas Auflockerung sorgen. 

Ganz am Ende gibt es in Gedenken an den verstorbenen SOUNDGARDEN Sänger Chris Cornell noch ein Cover von „You know my Name“, welches Chris Cornell zum James Bond Film „Casino Royale“ sang.
Leider ist dieses Album vom Songwriting her eher als enttäuschen einzustufen.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ