The Insanity Abstract

The Insanity Abstract Hot

Michael Brinkschulte   24. September 2017  
The Insanity Abstract

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
29. September 2017
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Vanish beginnen ihr neues Album mit einem langen Intro, das den Titel des Albums trägt. Darauf folgt ein elf Songs umfassender Reigen zwischen Metal, Rock, Progressive Sound und dem ein oder anderen Quäntchen weiterer Spielarten. Die Stimme des Sängers, der mich irgendwie an typische 80er Heavy Metal Stimmen erinnert, wird von Gitarren, Bass und Schlagzeug unterstützt. Doch auch allein machen die Instrumente bei den zahlreichen Soli eine gute Figur.
Ein Album, das von der Handarbeit der Musiker lebt und den Spaß der Formation zu spiegeln weiß, sich ihren eigenen Sound zu erarbeiten. 
Besonders beeindruckend erweist sich der letzte Song, der mit über zehn Minuten Spielzeit das Album abschließt und mit balladesken Zügen und reinen Klavierpassagen aufwartet. Insgesamt ein Album, das zeigt, wie vielschichtig Metal klingen kann.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ