Private Hell

Private Hell Hot

Markus Skroch   09. Juli 2018  
Private Hell

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
25. Mai 2018
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

"Private Hell" lief hier einige Male, bevor ich etwas darüber schreiben konnte.
Erst wusste ich nicht woran mich der erste Song "Carrions" erinnernt. Nachher ist es mir doch eingefallen. Und zwar hat das treibende Anfangsriff und der Gesang etwas vom "False" Album von GOREFEST!
Sänger Jérome ist aber nicht auf Shouting limitiert. Manchmal erklingt auch melodischerer Gesang, der teilweise etwas an PRIMORDIAL erinnert. Und der Gesang klingt immer sehr überzeugt und überzeugend.
Die Energie der gesamten Band ist ansteckend, und so groovt man sich mit packeneden Riffs durch die 11 Songs. 
Am Ende kommt noch eine Pianoversion des Openers.
Trotz aller Härte haben die Songs Hooklines, die im Ohr hängenbleiben.
Es ist eine tolle Stilmischung, die sich leider schlecht beschreiben lässt, aber sehr zu empfehlen ist.
© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ