Paranoid Circus

Paranoid Circus Hot

Ecke Buck   13. Januar 2010  
Paranoid Circus

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
29. Januar 2010
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Seit dem letzten Studioalbum von Lyriel ("Autumntales") sind sage und schreibe 4 Jahre vergangen. Mit dem neuen Label –Partner Femme Metal Records (London) begeben sich die 7 deutschen Musiker erneut auf das internationale Parkett der Melodic Metal Acts. Na gut, so ganz stimmt das nicht, denn es spielen einige andere Stilarten in Lyriels Musik mit: Folk, Celtic Rock, Gothic- und Progressive Metal. Der rote Faden ist die Stimme von Sängerin Jessica Thierjung. Die oft druckvollen Sounds lassen auch die Freunde härterer Töne hinhorchen.

Ein besonderer Bonus für Hörbuch- und Hörspielfans sind die einleitenden Worte zum Album, die von Sprecher-Ass Simon Jäger gesprochen werden. Er lädt ein zum „Paranoid Circus“. Ganz so comichaft und goldfrappig wie das Cover vermuten lässt, geht es aber nicht zu. Es sind melancholische, metallische Songs.

Was mir leider oft fehlt sind klare Chorus-Melodien. Die Gesangsspuren führen oftmals hierhin und dorthin, ohne dass man unbedingt von Komplexität sprechen könnte. Und das schlimme daran ist, dass sich ein Hörer das nicht merken kann. Die Melodien bleiben also nicht direkt haften. Das ist schade, denn die Elemente der Musik an sich stimmen alle, ebenso wie die Produktion.

Dennoch ist es schön, dass Lyriel wieder zurück sind! Anspieltipps: „Foeman’s Bride“ und „Another Time“ mit seinen schönen, atmosphärischen Intro- und Outro-Tracks.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ