Lindisfarne

Lindisfarne Hot

Ecke Buck   09. April 2015  
Lindisfarne

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
03. April 2015
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
3,0

So klingt das also, wenn eine Band aus Florida Viking Metal spielen will. Es tut mir Leid, aber dieses Debüt-Album ist eine einzige Enttäuschung. Die sehr dudeligen Melodien sind niemals irgendwie ansprechend, und die schlechte, trockene Produktion lässt absolut keine Atmosphäre aufkommen, welche bei dieser Art von Musik wichtig ist. Die Riffs sind einfallslos und abgenudelt. Meiner Meinung nach war es viel zu früh für "Sons of Ragnar" ein Album zu veröffentlichen. Die Qualität der Songs und der Produktion reicht allerhöchstens für ein Demo.

Auch beim Artwork hätte man sich mehr Mühe geben können, denn die Wikingerschiffe sehen eher aus wie spanische Galeonen. Hier wird offenbar versucht auf dem neuen Popularitätsschub der nordischen Mythologie, der durch die TV Serie "Vikings" entfacht wurde, mitzureiten.

Es reicht halt nicht sich schmisse Namen wie Ivar the Boneless, Ubbe the Augmentor, Halfdan Ragnarssen, Bjorn Ironside und Sigurd Snake-in-the-Eye zu geben, um eine authentische Viking Metal Band zu gründen. Am besten ganz schnell wieder vergessen.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ