Soul Descent - March of Death

Soul Descent - March of Death Hot

Marc Miekeley   25. Juni 2014  
Soul Descent - March of Death

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
25. April 2014
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
4,0

RESURRECTION stammen aus Florida und spielen typischen US-Death Metal der alten Schule wie auch schon deren Plattenlabel "Old School Metal Records" aussagt. 1993 kam das fantastische Debut-Album "Embalmed Existence" raus, die ausnahmslos wuchtigen Smasher mit dem markanten "Horror-Storyteller" zwischen den Songs begeistern mich noch heute. In 2008 kam dann nach langer Pause das schon schwächelnde "Mistaken for Dead" Album raus, seitdem wurde es wieder ruhiger um die Mannen aus dem Sonnenstaat.

Dieses als Digipack gut aufgemachte Mini-Album bietet allerdings nur sehr durchschnittliche Ware, so haben wir es hier mit 5 eigenen Songs (davon ein kurzes Trommelsolo) zu tun, die recht langweilig und ohne Überraschungsmomente daher kommen. Es bleibt beim Hörer so gut wie nichts hängen, und es fehlen auch die bisherigen Vocals von Paul Degoyler, die einen hohen Wiedererkennungswert hatten.
Leider ist nun nur noch Gitarrist John Astl aus der Originalbesetzung dabei.

Als letzte Nummer wird noch ein Coversong von IRON MAIDEN ("The Trooper") zum Besten gegeben, der aber kaum noch Boden gut machen kann.

Soundmäßig fällt einem der miese-scheppernde Sound eines bestimmtem Schlagzeug-Beckens ins Ohr, der leider auch viel kaputt macht.

© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ