Vista Hot

Michael Brinkschulte   29. Juli 2018  
Vista

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
8,0

Saxophon, Kontrabass, Piano und Schlagzeug sind die Klangerzeuger, die dieses Quartett zum Klingen bringt. Namensgeber Julian Siegel setzt zudem auch noch auf sein zweites Instrument, die Klarinette, um den Sound zu ergänzen.
Grundsätzlich eher getragen angelegt, aber bei weitem nicht ohne Groove, bestreiten die elf Stücke, die rund 70 Minuten lang Jazz-Sound transportieren. Dabei stehen immer wieder unterschiedliche Klänge gegenüber. Mal Bass und Saxophon, dann wieder das Piano als Kontrapart zum Saxophon oder das Schlagzeug mehr im Fokus, immer wieder unterschiedlich im Tempo und in der sich entwickelnden Stimmung entwickelt sich das Album stetig.
Die gebotenen Stücke stammen bis auf Bud Powells ‚Un Poco Loco‘ aus Siegels Feder, der damit auch eine große Bandbreite an kompositorischen Ideen aufzeigt.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ