World Wide Wahab Hot

Michael Brinkschulte   31. Januar 2011  
World Wide Wahab

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
28. Januar 2011
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Wenn sich eine Gruppe von 11 Musikern zusammen tut, die zum Teil schon in einer anderen Formation, der Schäl Sick Brass Band, zusammenspielen, und mit Gästen und einer ägyptischen Sängerin ein neues musikalisches Betätigungsfeld erschließen, kann das sehr interessant werden. Genau das ist bei dem vorliegenden Album der Fall. Die Stimme von Dina Gouda bestimmt nicht alle Stücke, sondern weicht auch für rein instrumentelle Songs in den Hintergrund.
Doch zum musikalisch so interessanten Mischungsverhältnis, dessen klare Richtung im Grunde keinen Namen auf sich vereinen kann: Die Band widmet sich einem arabischen Komponisten, der als einer der bedeutendsten des 20. Jahrhunderts benannt wird. Der im Albumtitel benannte 1991 verstorbene Mohammed Abdel Wahab ist Komponist aller Songs des Albums bis auf „el bint el shalabeya“, das aus der Feder von Ziad Rahbani stammt.
Die Musik bewegt sich zwischen traditionellen Klängen, weltmusikalischen Folkloreklängen und vielen weiteren Anleihen. Zum Teil mitreißend peppig, zum Teil schon leicht kitschig, verknüpft das Album verschiedenste Rhythmen und Stile zu einem Gesamtkonzept, bei dem die Spielfreude der Musiker klar heraussticht.

Ein interessantes Album, das seine Fans finden wird, gewöhnungsbedürftig, aber auch spannend.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ