Rivers

Nico Steckelberg   23. November 2019  
Rivers

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
5,0

King Calaway gelten als die neuen Shooting-Stars am Country- und Americana-Himmel. Nashville, Tennessee – allein der Herkunftsort der Formation weckt Fernweh und die Erwartung an großen musikalischen Output. Und tatsächlich klingt das Debütalbum „Rivers“ enorm gut produziert und vor allem gesanglich sehr ausgefeilt. Mehrstimmig, teilweise sogar choral anmutend, sind vor allem die Voice-Harmonien das, was „Rivers“ besonders ausmacht. Allerdings hat das Album einen großen Nachteil: Es wirkt „wie aus dem Ei gepellt“. Glatt, lupenrein, und fast wie am Reißbrett konzipiert. Was dabei auf der Strecke bleibt, ist das Brennen für Melodie und Atmosphäre. Kaum eine Hookline, an die man sich nach dem Durchlauf des Albums nach dem ersten Hören noch erinnern könnte. Das ist schade und eine vertane Chance. Handwerklich sind King Calaway also schon jetzt an der Spitze des Möglichen angelangt. Kompositorisch geht da aber noch deutlich mehr. 
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ