Dråber af tif Hot

Nico Steckelberg   28. Januar 2017  
Dråber af tif

Musik

Veröffentlichungs- Datum
27. Januar 2017
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Die dänische Sängerin Helene Blum mischt auf ihrem neuen Album „Dråber af tif“ (Droplets of Time) modernen skandinavischen Folk mit frischen modernen Pop-Jazz-Sounds. Sicherlich ist es immer ein Risiko, Musik in der eigenen Sprache und nicht im allgemeingültigen Englisch zu texten. Doch gerade Helene Blum macht überdeutlich, dass Musik die universelle Sprache schlechthin ist. Selbst wenn man der dänischen Sprache nicht mächtig ist, transportieren ihre Songs so viel Gefühl, so viel Story, dass man keinen Übersetzer braucht.
 
Viele der Songs hat sie selbst komponiert oder getextet, alle Arrangements wurden durch die partizipierenden Musiker mit gestaltet. Heraus gekommen ist eine harmonische, emotionale, atmosphärisch dichte Klangwelt, über der Helene Blums betörende Stimme schwebt wie ein guter Geist.
 
Ein ganz wundervolles Album in der Schnittmenge von Folk, Jazz, World Music und Singer-Songwriter-Musik.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ