Blue Roses (Deluxe)

Blue Roses (Deluxe) Hot

Nico Steckelberg   07. Oktober 2015  
Blue Roses (Deluxe)

Musik

Interpret/Band
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Es beginnt mit einem Vibe à la „Sympathy for the Devil“, aber auf die komplett folkige Art: Die Rede ist von Rachael Sages 11. Vollzeit-Studioalbum „Blue Roses“, welches nun als „Deluxe Re-Issue“ bei MPress Records erscheint. Der Opener „English Tea“ geht mit ordentlich Wumms direkt in die Beine. Und spätestens mit Track 2, dem Titelsong, ist der Hörer vollends zurück im Rachael-Sage-Feeling. Es ist ein Song, der einem bereits mit den ersten Takten das Gefühl des Nach-Hause-Kommens gibt. Dies hier ist urbaner Piano-Folk-Pop der edelsten Art, geschrieben von einer Singer-Songwriterin, die mit jeder Faser ihrer Existenz hinter dem steht, was sie macht.

Es gibt so viele schöne Songs auf diesem Album, vier davon kennen wir bereits von der vorangegangenen E.P. „New Destination“, und einer ist schöner als der andere. Besonders gut zur Geltung kommen die Songs durch die feine akustische Umsetzung, mit Piano oder Gitarre als Backbone und Cello und Violine als romantische Antriebskraft.

„Blue Roses“ ist zweifellos Rachaels bestes Album der letzten Jahre. Es hat einfach die perfekte Mischung aus Melodie, Story, Groove, Fragilität, Coolness und Emotion. Eingespielt von großartigen Studiomusikern, komponiert von einer Musikerin, der scheinbar niemals die Songideen ausgehen.

Mit etwas Glück wird Rachael in Kürze wieder in Deutschland live unterwegs sein. Wir werden Sie rechtzeitig informieren, damit Sie sich diese wunderbare Musik nicht entgehen lassen.

Anspieltipps: „Barbed Wire“, „Wax“, „Happiness (Maddie’s Song)“, „Blue Roses“ und alle anderen Songs...

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ