Wenn die ersten Blätter fallen

Wenn die ersten Blätter fallen Hot

Markus Skroch   18. September 2013  
Wenn die ersten Blätter fallen

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Veröffentlichungs- Datum
20. September 2013
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Letztes Jahr habe ich bereits die Debüt-Mini-CD von WALDEN besprochen. Nun liegt ein ganzes Album vor, welches in der ersten Auflage auf 200 Stück limitiert, handnummeriert, als Digifile angeboten wird.
10 Songs umfasst das Album, und im Gegensatz zum Debüt ist die Instrumentierung etwas vielschichtiger, wenngleich auch immer noch minimalistisch. Im Vordergrund steht wieder die Klassik-Gitarre.

Die Songs sind erneut sehr liebevoll gestaltet und fangen, wie gehabt, die Stimmung der Lied-Titel gekonnt ein. Ich habe das Gefühl, dass dieses Mal mehr Dur-Skalen erklingen als beim Debüt. Das ist eine schöne Sache, wie ich finde. Es gibt hier und da die nötige Würze. Auch die ganz selten eingesetzten textlosen Gesänge schaffen eine schöne Atmosphäre. Gerne mehr davon.

Anstatt sich ein imaginäres Tonstudio zu erfinden steht netterweise im Booklet dass alles „at home“ aufgenommen und gemischt wurde. Und ich finde, es klingt ziemlich gut.

Am besten gefällt mir vielleicht das harmonisch interessante Lied „Ruhe nach dem Sturm“.
Aber auch das darauf folgende „Tanz der Schneeflocken“ gibt einem dieses schöne Gefühl, das man beim Hören von ULVERs „Kveldssanger“ Album hatte. Freunde von instrumentaler Gitarrenmusik in diesem Stil finden hier jedenfalls ein Album, das sie sicher nicht enttäuschen wird.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ