Gothic Blues Volume One

Gothic Blues Volume One Hot

Markus Skroch   25. März 2012  
Gothic Blues Volume One

Musik

Interpret/Band
Veröffentlichungs- Datum
30. März 2012
Format
CD
Anzahl Medien
1

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Seien wir doch mal ehrlich. Rapper, Rocker oder Metaller... keiner ist so cool wie jemand der Blues spielt! Wenn man dann noch 1979 die erste Band hatte und Bruce Springsteen einen Song von Dir gecovert hat, dann gibt es wenig Angriffsfläche.

Ledfoot ist der Meister des Gothic Blues. Aber was ist Gothic Blues? Diese beiden Wörter passen gar nicht so recht zusammen. Gemeint ist düsterer American Blues gepaart mit lyrischen Elementen des Gothic.

Dieses Album zieht einen schnell durch die Authentizität von Ledfoot (auch bekannt als Tim Scott McConnell) in seinen Bann. Kunst, nicht künstlich ist hier das Motto. Einen Mann und seine 12-saitige Gitarre, mehr braucht es auch nicht um ein überzeugendes Album zu machen.

Interessant ist auch, dass "Gothic Blues Volume One" in nur EINER Winternacht in Oslo eingespielt wurde. Hört man sich "I'll dream of you tonight" oder "Mean to me" an, ist es erstaunlich wie schnell man Zugang findet und gefesselt ist. Es ist, als ob Ledfoot einem direkt in die Seele spricht. Und dazu braucht es eben kein großes Trara, sondern eben nur einen Mann, der etwas zu sagen hat.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ