Monsters Forever

Monsters Forever Hot

Michael Brinkschulte   21. Mai 2020  
Monsters Forever

Musik

Interpret/Band
Unter-Genre
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

Wer von den fünf auf dem Backcover abgebildeten Herren ist denn nun Tim Freitag? Ach nee, der Blick ins Booklet zeigt, Tim Freitag gibt es gar nicht, das ist nur der Bandname unter dem die fünf Herren Lorenzo Demenga (Schlagzeug), Severin Graf (Bass), Nicolas Rüttimann (Gitarre), Daniel Gisler (Keyboard) und Janick Pfenninger (Gesang) firmieren.
Die fünf Herren haben sich tanzbarem Gitarren-Pop-Rock verschrieben. Dieser Sound erweist sich beim ersten Stück als tanzbar und eingängig. Darauf folgen weitere zehn Stücke, die stilistisch im gleichen Fahrwasser unterwegs sind, Melodien, Texte zu Liebe, Schmerz und mehr. Ein musikalischer Exportschlager aus der Schweiz, der sich über Streaming und Konzerte eine gute Fanbase erspielt hat und mit dem Debüt-Album nun das passende Material für zuhause abliefert.
Solider Indie-Rock-Pop, der zwar mit elf Tracks aufwartet, aber darunter sind zwei Füllsequenzen mit "Dress Reherasal" und "Get your Shit together". Verbleiben noch neun Songs mit knapp über einer halben Stunde Spielzeit, die bis zur abschließenden Ballade gut unterhalten.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ