Sundark and Riverlight

Sundark and Riverlight Hot

Nico Steckelberg   09. November 2012  
Sundark and Riverlight

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
9,0

Zehn Jahre Schaffenskunst laden zum Innehalten ein. Auf seinen Studioalben kombinierte der Englisch/Irische Singer-Songwriter Patrick Wolf akustisches mit stark Elektronischem. Sein neuestes Album „Sundark and Riverlight“ stellt eine Besonderheit dar. Es ist in gewisser Weise ein Best-of-Album, da es Stücke aus der Vergangenheit enthält. Allerdings sind diese akustisch instrumentiert. Das verleiht ihnen eine warme, angenehme und organische Atmosphäre. Das grafische Konzept, das Wolf in Mönchskluft zeigt, unterstreicht das stimmige Gesamtbild.

Aufgenommen wurde „Sundark and Riverlight“ in Peter Gabriels Real World Studios. Wolf durfte sogar einige Instrumente des Altmeisters verwenden, darunter sein Hackbrett und das Bösendorfer Piano.
Ich mag das Album. Es ist nah und intim, zum quietschen poppig und „Indie“ zugleich. Es klingt modern und „vintage“ zugleich. Kurzum: ein hochinteressantes Doppelalbum.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ