Live at Rockpalast 1990

Live at Rockpalast 1990 Hot

Nico Steckelberg   28. November 2012  
Live at Rockpalast 1990

Hörspiegel-Meinung

Gesamtwertung 
 
7,0

1980 ins Leben gerufen polarisierten die Einstürzenden Neubauten von Anfang an. Kein Geld für Instrumente, dann müssen halt Werkzeuge herhalten um die Message zu transportieren. Was dabei herauskam, war oft atonal. Heute würde man vielleicht Industrial dazu sagen? Aber nein, das trifft es nicht. Was Blixa Bargeld (Texte und Gesang, Keys und Gitarre), Alexander Hacke (Gitarre), N.U. Unruh (Percs), FM Einheit (Percs) und Mark Chung (Bass) 10 Jahre nach der Gründung in der Düsseldorfer Philipshalle auf der Bühne veranstalten, erinnert mehr an Kunst denn an ein Rockkonzert. Für manche mag es banal wirken. Krach mit Message vielleicht. Aber die Kombination aus Ausdruck, Lärm, Rhythmus und Lyrik hat etwas Bewegendes, Aufrüttelndes. Hier sind Menschen bei der künstlerischen Arbeit. Das ist auch sehr anstrengend anzuschauen und anzuhören. Und es blüht jedes Mal auf, wenn die Neubauten Rockansätze, Punk- oder populärmusikalische Songstrukturen durchscheinen lassen. Von „Gefallen“ zu sprechen ist gewiss nicht die richtige Wortwahl. „Reizvoll“ trifft es wohl eher. Diese CD-/DVD-Veröffentlichung ist ein hochinteressantes Zeugnis zeitgenössischer Musikkunst. Denn dass die Einstürzenden Neubauten zum musikalischen Olymp zählen, dürfte längst nicht mehr bezweifelt werden.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ