Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist.

Startseite | Non-Audio-Tipps
  • Facebook Page: 171545312860698
  • MySpace: Hoerspiegel
  • Twitter: Hoerspiegel

REVIEWS "WORT"

Sefarad hören
 
8,8 von 10 Punkten
Elfenlicht
 
9,2 von 10 Punkten
Tatort Astronautenschule
 
7,6 von 10 Punkten
12 Years a Slave
 
9,5 von 10 Punkten
Ulrike Meinhof - Mythos und Wirklichkeit
 
7,8 von 10 Punkten

REVIEWS "MUSIK"

Nix mehr egal
 
7,0 von 10 Punkten
Macht
 
7,0 von 10 Punkten
These Raven Skies
 
7,0 von 10 Punkten
Innerworld
 
8,0 von 10 Punkten
Musik für Menschen mit oder ohne Penis
 
6,0 von 10 Punkten

REVIEWS "NON-AUDIO"

Jack London: Alaska Kid - Goldrausch in Alaska
 
8,0 von 10 Punkten
Meine Ökokrise und ich
 
9,7 von 10 Punkten
Liebesfluchten (Neuauflage 2014)
 
7,0 von 10 Punkten
Vernichtet
 
9,0 von 10 Punkten
Facebook Fanbox 1.5.x.0
Drucken E-Mail
Non-Audio-Tipps Game-Tipps Emily the Strange - Strangerous
 

Emily the Strange - Strangerous Hot

 
Emily the Strange - Strangerous

Game-Tipp

Genre AdventureDenkspielRätselspielPuzzlespiel
Hersteller dtp entertainment AGdtp young entertainmentexozet games
Erscheinungsjahr 2010
Plattform Nintendo DS
Format Konsole
USK-Freigabe ab 0 Jahren
Systemvoraussetzungen Nintendo DS, DS lite oder DSi

Rückentext

Adventure in 6 Kapiteln mit 65 Puzzeln und Rätseln
Fantasievolle, Emily-typische „World of Strange“ mit Paralleluniversen und schrägen Charakteren
Abgefahrene Story, u.a. in animierten Cutscenes erzählt
Punkige Minigames: Zwille schießen, Skateboard fahren u.v.m.
Emilys Katzen besitzen individuell einsetzbare Fähigkeiten
Nintendo DSi Feature: QR Codes mit der Kamera scannen, Accessoires freischalten und persönliche „Zonster“ kreieren!

Hörspiegel-Meinung

Emily the Strange ist eine bekannte Marke für Mädchen und junge Frauen mit dem Hang zum Morbiden. Sprich: Gothics, Emos oder Alternative-Girls. Nun erscheint bei dtp das Nintendo DS/DSi-Spiel „Emily the Strange - Strangerous“ von exozet games.

Es handelt sich dabei primär um ein Denk- und Rätsel-Spiel mit einigen Adventure-Anleihen. Viele kleine Mini-Games und Kniffligkeiten waren auf den Spieler. Die Rätsel können allerdings nicht ganz mit „Professor Layton“ mithalten. Oftmals weiß der Spieler die Lösung, hat sie jedoch nicht „akkurat“ genug auf dem Lösungsbogen skizziert. Das nervt dann leider.

Absolute Pluspunkte erhält „Emily the Strage“ für die tolle, fast monochrome Grafik. Die Spielräume erscheinen in Schwarz-Weiß mit Rot- und Roséabstufungen. Dazu hier und da kleine Monster, Totenköpfe, Seltsamkeiten und – natürlich – Katzen!

Auch der Soundtrack ist hervorragend atmosphärisch gelungen! Manchmal sehr schräg, manchmal chillig, aber immer passend.

Fazit: „Strangerous“ bietet keine allzu neue Spielidee, doch die Aufmachung in Bild und Sound machen es spielenswert. Tolle Atmosphäre, die lediglich durch die teilweise sehr exakt ansprechende Steuerung gestört wird. Pluspunkt: Für den Nintendo DSi gibt es ebenfalls spezielle Funktionen, die allerdings lediglich als „Schmankerl“ für DSi-Besitzer gedacht sind und den Spielgenuss auf dem normalen DS-System nicht beeinträchtigt.


Hörspiegel-Skala:(von 10 erreichbaren Punkten)
Story/Inhalt:
 
7,0
Grafik:
 
9,0
Soundtrack/Sprecher:
 
9,0
Atmosphäre:
 
10,0
Spielspaß:
 
7,0
Gesamtwertung: 
 
8,4
 
Geschrieben von Nico Steckelberg
28. November 2010
 
 
 
© 2002 - 2014 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. - Template by Ahadesign Powered by Joomla!