Dodos Suche Hot

Nico Steckelberg   14. April 2009  
Dodos Suche

Rückentext

Dodo ist wieder zuhause - doch irgendetwas scheint nicht zu stimmen. Nein, Moment mal, nicht irgendetwas scheint nicht zu stimmen ... alles ist anders, ganz anders! Und Omi ist verschwunden! Dodo und Strom-Tom machen sich auf die Suche und treffen den seltsamen Herrn Langlöffler, machen die Bekanntschaft mit einem digitalen See, der ihnen im Holo-Raum alle LCD-Wünsche von den Lippen abliest, bis plötzlich unheimliche 5/376-Soldaten auftauchen und Jagd auf unsere verkappten Helden machen. Bitte, bitte, hoffentlich werden sie in ihrem Uhrenkasten-Versteck nicht entdeckt, sonst ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,2

Die zweite Folge der Serie Dodo wird diesmal aus einer anderen Erzähler-Sicht erzählt. Autor Ivar Leon Menger schafft es wieder einmal viele abgedrehte Szenen zu einer Gesamtgeschichte zusammenzufügen, die atmosphärisch nah an die BBC-Serie „Per Anhalter durch die Galaxis“ heran kommt. Sehr merkwürdig also.

Dodo wird gesprochen von Andreas Fröhlich, der eine gute Wahl für die Rolle ist. Aber auch die anderen Sprecher sind gute Schauspieler und schaffen es, dass die Stimmung der Serie auf einem Höchstwert für Skurrilität anzusiedeln. Eben ein Markenzeichen für Ivar Leon Menger. Auch die sehr psychedelische, teilweise jazzig angehauchte Musik trägt einen großen Teil dazu bei.

Wer eine lineare Erzählung erwartet, der ist bei Dodo sicherlich ganz fehl am Platz. Wer etwas einzigartig Innovatives hören möchte, das es so nur sehr selten gibt – eine Mischung aus Märchen, Science-Fiction, Phantastik und Comedy – dem sei Dodo wärmstens ans Herz gelegt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ