Der Pandora-Zwischenfall

Der Pandora-Zwischenfall Hot

Michael Brinkschulte   04. September 2015  
Der Pandora-Zwischenfall

Rückentext

2137: Auf dem Jupitermond Kallisto haben Republiken und Union gemeinsam einen langlebigen und hochintelligenten Kunstmenschentyp entwickelt. Zwei Dutzend dieser „Astraliden“ bereiten sich auf eine Expedition hinaus aus unserem Sonnensystem zu fernen Planeten vor. Als es zu Todesfällen in der Station Pandora auf Kallisto kommt, droht das Projekt zu scheitern. Mark Brandis soll nun die Leiterin der Station ablösen. Er überredet seine Frau Ruth O´Hara, Dr. Levy und seinen alten Gefährten Iwan Stroganow, ihn zu begleiten. Doch dann wird Pandora angegriffen …

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Fast 30 Sprecher sind an der finalen Folge der Hörspielreihe um Mark Brandis beteiligt. Die Sprecher bauen ein dramatisches Szenario auf, das durch die typische Musik der Serie gut unterstützt und abgerundet wird. Im Booklet zum rund 80 Minuten umfassenden Hörspiel, sind neben der Sprecherliste sämtliche Folgen aufgeführt. Zudem ist eine Danksagungsliste mit vielen Namen nachzulesen.


Resümee/Abschlussbewertung:

Mit einer dramatischen Handlung verabschiedet sich die Serie um Mark Brandis, da die vom 2000 verstorbenen Autor Nikolai von Michalewsky verfassten Romane ausgeschöpft sind und eine Fortsetzung auf anderen Basis nicht gewünscht war. Trotzdem müssen die Fans nicht ganz auf ihren Helden verzichten, der in der der Prequel Serie ‚Mark Brandis – Raumkadett‘ weiter agieren wird.

Die Folge an sich bietet beste Science Fiction-Unterhaltung und die ein oder andere Überraschung für Mark Brandis, der beispielsweise mit einer Stimme konfrontiert wird, die ihn schon die ganze Zeit begleitet. Diesmal jedoch als reale Person und nicht als KI.

Mit ‚Der Pandora-Zwischenfall‘ hat das Interplanar-Team einen gelungenen Abschluss der Serie produziert und lässt den Hörer mit einem lachenden und einem weinenden Auge zurück. Lachend, aufgrund der Qualität der Folge, weinend, da es nicht weiter gehen wird.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ