Der Fall Rublew Hot

Michael Brinkschulte   20. Mai 2017  
Der Fall Rublew

Rückentext

Die Ausbildung an der Astronautenschule ist abgeschlossen, die Kadetten werden jedoch unter der Aufsicht von Prof. Westhoff für Einzeleinsätze bereitgehalten. Eine Eskorte für die Außenministerin aus Peking verläuft anders als geplant und sichert den bevorstehenden Friedensschluss zwischen Union und Republiken. Die beiden Piloten Mark Brandis und Rob Mannier werden offiziell geehrt, und Mark bekommt die Chance seines Lebens – ein eigenes Kommando … 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Im Booklet zum zwölften Hörspiel der Mark Brandis Raumkadett-Reihe findet sich ein Informationstext zum Schiff ‚Stella Polaris‘. Auf der Booklet-Rückseite sind die Sprecher verzeichnet, die dieser Folge Leben einhauchen. Katja Hirsch ist gleich in drei Rollen besetzt. Rasanter Sound und passende Musik runden die Leistungen des Sprecherensembles ab.
Ds Cover dieser Episode bietet einen imposanten Blickfang, der neugierig macht.
 
 
Resümee:
 
Mark Brandis hat es geschafft. Die Ausbildung ist erfolgreich abgeschlossen und nach einem dramatischen Einsatz bekommt er die Möglichkeit ein Kommando zu übernehmen. Dies behagt Mark im ersten Moment nicht, denkt er doch, dass jemand anders eigentlich Vorrang haben sollte. Doch schließlich akzeptiert er.
Die kommenden Ereignisse treiben Mark Brandis dann in eine Situation, in der er eine Entscheidung trifft, die nicht nur für ihn extreme Konsequenzen nach sich ziehen.
 
Diese Episode zeichnet sich dadurch aus, dass sie ein rasantes emotionales Wechselbad für Mark Brandis bietet, das auch den Hörer nicht kalt lässt. Ein Fehler kann alles verändern, das muss auch Mark feststellen. Eine spannende Story, nach der sich erweisen muss, wie es weiter gehen wird.
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM