Prähistorica Hot

Michael Brinkschulte   12. April 2015  
Prähistorica

Rückentext

„Was ist das Leben? Das größte Rätsel der menschlichen Existenz? Man sagt, es findet immer seinen Weg, egal, unter welchen widrigen Umständen es auch gedeiht.
Doch was, wenn wie in eine Welt eindringen, die nicht für uns bestimmt ist?
In der andere die dominante Rasse bilden?“

Die Skyclad muß auf einem prähistorischen Planeten notlanden.
Jay und Amy werden vom Rest der Crew getrennt und müssen sich durch einen dichten Dschungel schlagen. Schon bald erkennen die beiden, dass sie nicht alleine in dieser Wildnis sind und verfolgt werden…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Die dritte Folge der Science Fiction Serie Fraktal füllt rund eine Stunde Spielzeit, die von acht Sprechern gefüllt wird. Abgerundet mit passenden Geräuschkulissen, wird die prähistorische Szenerie für den Hörer erlebbar.
Das Booklet zur CD beinhaltet neben der Sprecherliste eine kurze Definition des Fraktaluniversums. Das Cover deutet wie schon der Titel auf den Inhalt dieser Folge hin.


Resümee/Abschlussbewertung:

Die Skyclad ist in Schwierigkeiten. Nicht nur, dass die Crew nicht weiß, wo sie sich im Fraktaluniversum befindet, nein, dann gibt es auch noch die Notwendigkeit einer Notlandung. Und damit nicht genug, zwei Besatzungsmitglieder werden aus dem Schiff gerissen und niemand weiß, ob sie den Weg zurück zum Schiff finden werden.

Mit dieser dritten Folge wird deutlich, dass sich im Fraktal vieles so entwickelt hat, wie in unserem eigenen Universum. Doch nicht alles ist gleich, nur ähnlich. Und so warten auf die Besatzung einige zum Teil schmerzhafte Überraschungen. Gelungen inszeniert, doch zuweilen erahnbar entwickelt sich die Handlung dieser Folge. Die Spannung wird gut inszeniert und am Ende der Folge wird klar, dass man im Fraktal noch viel erwarten kann. Die Reise hat gerade erst begonnen.

Ich bin gespannt, wie es weiter gehen wird. Die bisherigen Folgen machen Lust auf mehr und lassen dem Hörer viel Raum für eigenes Kopfkino.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ