...und die brennende Stadt

...und die brennende Stadt Hot

Nico Steckelberg   08. Februar 2014  
...und die brennende Stadt

Rückentext

Ex-Kommissar Reynolds stattet den drei Detektiven einen Besuch ab. Doch die Wiedersehensfreude wird überschattet von dem rätselhaften Testament seines Bruders, das Justus, Peter und Bob für ihren Freund entschlüsseln sollen. Ehe sie sich versehen, stecken die drei ??? mitten in einem brandheißen Fall, der ihnen vollen Einsatz abverlangt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,2

Immer, wenn ein neuer Autor den Die drei ???-Kosmos betritt, ist die Aufmerksamkeit der Fangemeinde groß. „Die brennende Stadt“ ist Ditterts zweiter Fall für Justus, Peter und Bob, und für mich ist es einer der interessantesten Fälle der letzten Jahre geworden. Dittert führt die drei ??? in die real existierende Stadt Centralia (Pennsylvania), unter der seit Anfang der 1960er Jahre ein Kohlebrand tobt, der bis heute anhält und die Stadt fast nicht mehr bewohnbar macht. Offene Risse klaffen im Boden, Qualmgestank überall. Doch Justus, Peter und Bob müssen sich in die brennenden Bergwerksschächte begeben um das Geheimnis um das Testament von Kommissar Reynolds Bruder zu lüften.

Diese Mischung hat Kultcharakter: Eine rätselhafte Erbschaft (die nicht wie der Abklatsch von Folge xy klingt), eine real existierende Geisterstadt, äußerst bedrohliche Locations und kluge Dialoge. Das Lob ist nicht alleine Dittert zu machen, auch die Umsetzung als Hörspiel hat so viel Flair, und die Atmosphäre ist beinahe mit Händen zu greifen. Die Szenen, in denen die drei sich in Schutzkleidung und mit Gasmasken untertage durch die glimmenden Stollen vorkämpfen weckt eindeutig die Stimmung, die beim Silent Hill-Spielen aufkommt, wenn man in Erwartung auf den nächsten Schockeffekt durch die vernebelten, toten Straßen läuft. Hut ab!

Die Folge kommt mit wenigen Sprechern aus. Der erste Abschnitt des Hörspiels ist klar dominiert von Wolfgang Draeger, der die drei Detektive als deren alter Bekannter Kommissar Reynolds auf die Spur bringt. Etwas blass fand ich Sven Dahlem in seiner Rolle als Mr. Bennet. Saskia Weckler sorgt als Mrs. Dearing für ein paar interessante Dialogszenen.

Ich bin begeistert und werde diesen Fall bestimmt öfter hören.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ