... und das andalusische Schwert

... und das andalusische Schwert Hot

Nico Steckelberg   30. November 2015  
... und das andalusische Schwert

Rückentext

Die Nachricht trifft Professor Portman wie ein Schlag: Ein Brandstifter hat auf seiner Plantage in Spanien gewütet. Und er wurde dafür offenbar von Portman selbst bezahlt! Kurzentschlossen fliegt er in den Süden, um die Angelegenheit vor Ort zu klären - in Begleitung seiner guten Freundin Lady Bedfort. Doch in Spanien ist er nicht willkommen: Sein Kompagnon will ihn gleich wieder loswerden, ein Polizist weicht ihm nicht von der Seite, und eine Hochzeit endet beinahe mit einem Todesfall. Schon bald bereut er, jemals wieder spanischen Boden betreten zu haben…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Spanien! Endlich mal wieder ein etwas exotischerer Schauplatz für einen Lady-Bedfort-Fall. Zusammen mit ihrem Freund Professor Portman reist die Lady in das schöne Urlaubsland. Doch nach Urlaub ist den beiden ganz und gar nicht. Es gilt aufzuklären, wer das Feuer auf einer der Orangenplantagen gelegt hat. Dummerweise deuten alle Indizien auf ihn selbst. Wer verfolgt hier welches Motiv? Ein kniffliger Fall, der noch weitere Tücken mit sich bringen soll.

Die Story stammt aus der Feder von Throsten Beckmann, mir hat sie mal wieder gut gefallen. Die Wendungen sind spannend, und zudem fühlte sich Regisseur und Komponist Dennis Rohling dazu eingeladen, ein leicht spanisches Flair in den Soundtrack einzubinden, was ihm auch gut gelungen ist. Die Soundatmo im Allgemeinen fand ich allerdings nicht wesentlich anders als die „zu Hause in Brighton“. Hier hätte ich mir irgendwie mehr… Exotik? … gewünscht. Da hätten die deutschen Sprecher doch einfach gern mal etwas exzessiver den Spanier raushängen lassen dürfen, hätte ich kein Problem mit gehabt. Trotzdem, so verkehrt ist das gar nicht, was Tanya Kahana, Machael Iwannek und Victoria Sturm hier spielen. Zu den weiteren Sprechern: In dieser Folge hören wir neben Isabella Grothe in der Hauptrolle wieder den Butler Max (Dennis Rohling) und Bert Franzke als Professor Portman, der bereits in den letzten Folgen des Öfteren einen Einsatz hatte. Santiago Ziesmers „Inspektor Miller“ ist diesmal ohne seine „Bessere Hälfte“ Bodo Wolf mit dabei. Wir hören darüber hinaus Helmut Gauß in einer sehr mürrischen Rolle, in die er aber zeitweise auch ein paar andere Facetten einbauen kann.

Das Coverbild ist wirklich genial geworden und schafft es allein durch seinen Look, den ganzen Fall atmosphärisch ein bisschen an „Die drei ??? und das Aztekenschwert“ anzulehnen, wenngleich das Gehörte eigentlich ziemlich anders wirkt. Da sieht man mal wieder, wie wichtig die Covergestaltung für ein Hörspiel ist, und dieses hier ist großartig geworden!

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ