Spiel der Begierde Hot

Michael Brinkschulte   08. Februar 2016  
Spiel der Begierde

Rückentext

Sex in Serie
Prickelnd spannende Hör-Thriller

Spannend und sinnlich – erotische Thriller mit Starbesetzung.
Die heiße Spin-Off Reihe zum Hörspiel-erfolg „Mord in Serie“.


Spiel der Begierde

Das Sexleben von Michaela und Andreas lässt schon seit geraumer Zeit zu wünschen übrig. Um Schwung in ihre Beziehung zu bringen, entscheiden sie sich zum Partnertausch. Dazu verabreden sie sich mit zwei fremden Paaren in einem Strandhaus an der Lübecker Bucht. Doch das erotische Wochenende entwickelt sich schnell zum Albtraum, als ein Mord geschieht.
Denn nur einer von ihnen kann der Täter sein…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

In gewohnt guter Inszenierung liefert Contendo Media diesen ersten Erotik-Thriller ab. Neun Sprecher sind mit von der Partie, wobei Uve Teschner als Erzähler die Rahmenhandlung liefert. Die Mischung von Sprechern und Sound bringt eine gelungene Mischung von stellenweiser Erotik und gelungener Thriller-Spannung zu Gehör. 
Das Booklet bietet Verweise auf weitere Produktionen, die Covergestaltung eine atmosphärische Darstellung, die gut zur Story passt.


Resümee:

Dass Markus Topf ein hervorragender Thriller-Autor ist, stellt er seit inzwischen 20 Folgen ‚Mord in Serie‘ unter Beweis. Nun kommt eine neue Spin-Off-Reihe, die zusätzlich zu den schon bekannten wendungsreichen Thriller-Stories die erotische Komponente ergänzt.
Im ersten Fall geht ein Versuch das Sex-Leben von Michaela und Andreas aufzupeppen, ganz klar nach hinten los. Ein Mord geschieht. Doch wie kam es dazu? Und wie gehen die ‚Überlebenden‘ damit um? 

Der schmale Grat zwischen knisternden Sequenzen und gnadenloser Spannung wird hier in Perfektion umgesetzt. 

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ