Schattenwelt Hot

Nico Steckelberg   21. Juni 2015  
Schattenwelt

Rückentext

Teil A: Teuflisches Duell
Kurz nach ihrem Einzug ins Studentenwohnheim werden die drei ??? Zeugen merkwürdiger Ereignisse auf dem Campus. Unmenschliche Schreie hallen über das Gelände, freundliche Studenten werden plötzlich aggressiv – geht hier alles mit rechten Dingen zu?
Und wer ist der Teumessische Fuchs, über den man überall Gerüchte hört? Eine Fuchsjagd der besonderen Art beginnt...

Teil B: Angriff in der Nacht
Ihre Ermittlungen führen die drei ??? immer weiter in einen Sumpf aus Lügen und dunklen Machenschaften. Doch wer steckt hinter alldem? Justus, Peter und Bob sind dem Teumessischen Fuchs auf der Spur, der überall und nirgends zu sein scheint. Doch haben die drei Detektive den richtigen Riecher? Eines Nachts schlägt ihr unbekannter Gegner plötzlich zu…

Teil C: Die dunkle Macht
Die drei Detektive machen ein paar spektakuläre Entdeckungen. Doch der Teumessische Fuchs scheint ihnen stets einen Schritt voraus zu sein. Noch immer wissen sie nicht, wer sich hinter dem rätselhaften Wesen verbirgt. Und je näher die drei ??? ihm kommen, desto gefährlicher wird es für sie. Als Justus, Peter und Bob endlich auf ihren Widersacher treffen, zeigt der Fuchs sein wahres Gesicht...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,4

Wir sind ja größere Settings gewohnt von den Jubiläumsfolgen der drei ???. „Toteninsel“, „Feuermond“ und „Geisterbucht“ waren – jede auf ihre Weise – herausragend „andere“ Folgen als sonst, sowohl was die Qualität als auch den Umfang der Geschehnisse anging. Wo sonst Rätsel an der Tagesordnung waren, gab es hier reinen Nervenkitzel und echte Gefahrensituationen.

Nun kommt die „Schattenwelt“, und sie ist so ganz anders als das, was man als langjähriger Hörer der Serie erwartet hätte. Das Setting: Eine Universität, auf die die drei Detektive als Gäste eingeladen werden. Hier geschehen merkwürdige Dinge, und auch Bobs Vater ist alles andere als amüsiert, als er erfährt, dass sein Sohn Bob gerade auf diese Hochschule gehen möchte. Was steckt hinter dem Geheimnis des Teumessischen Fuchses, der Vogelschwärme, die am Himmel stehen bleiben und dem Science Fiction-Handy, das sich selbst zerstört? Am Ende haben die drei ??? mehrere Fälle gleichzeitig zu lösen, die am Ende jedoch zu einem großen Finale führen. Das wiederum hat das Autoren-Dreiergespann Christoph Dittert, Kari Erlhoff und Hendrik Buchna prima gelöst: Im ersten Teil werden bereits die Köder für die beiden anderen Teil-Fälle gelegt. Klug ausgearbeitetes Konzept.

Ich glaube, man hätte die Story auch auf zwei CDs unterbringen können. Es gibt einige Dialogszenen, die man für die Hörspielversion hätte straffen können, und Spannung und Nervenkitzel bewegen sich eher auf dem Level einer guten „normalen“ Folge. Aber eben so gar nicht das, was man sich für eine Jubiläumsfolge vorstellen würde.

Die Sprecher agieren auf hohem Niveau. Oliver Rohrbeck, Jens Warczeck und Andreas Fröhlich sind mit Inbrunst dabei, Henry König nimmt als Mr. Andrews einen nicht sehr langen, aber wichtigen Part ein. Jona Mues, Elga Schütz und Jürgen Thormann gehören zu einigen der wichtigen Nebenfiguren. Aber: Das Ensemble ist sehr, sehr umfassend, die 3-CD-Folge wurde mit richtig vielen Stimmen umgesetzt.

Der Soundtrack gefällt mir gut. Er ist recht düster streckenweise. Toll, dass das alte Drei-???-Thema von J.-F. Conrad in einem Stück wieder aufgegriffen wird.

Insgesamt würde ich „Schattenwelt“ also eher wie eine „erweiterte“ Standard-Episode bezeichnen. Sehr bodenständig und prima umgesetzt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ