Leviathan Hot

Michael Brinkschulte   03. April 2020  
Leviathan

Rückentext

Detective Inspector John Sinclair ist tot! – Das Weihnachtsattentat von Creekmoth ist noch in alle Munde, da fordert eine rätselhafte „Seuche“ weitere Todesopfer … und ein Unterschlupf für Drogensüchtige wird von einer unheimlichen Bestie mit einem gespaltenen Gesicht heimgesucht!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Erneut begleitet die beiden CDs ein aufwändig gestaltetes und prall mit Bildern und Text gefülltes Booklet. Im Booklet finden auch die Namen der 35 Sprecher Platz, die diesem Hörspiel ihre Stimme leihen. 
Das Sounddesign bietet wieder gut abgestimmte Geräusche und Musik.
 
Resümee:
 
Weiter geht es auf der Suche nach den Ursachen für Sinclairs Tod, die für dessen ehemaligen Partner Zuko Gan eine Rolle spielen, doch durch die anderen Ermittlungen in den Hintergrund rücken.
 
Düster, mit der ein oder anderen interessanten Wendung und einer soliden Mischung zwischen Action, Gruselelementen und typischem Krimi, geht dieser vierte Teil an den Start. Dabei entwickelt sich die Rahmenhandlung um die Lücke, die John Sinclairs Ableben gerissen hat, eher schleppend weiter.
 
Es bleibt spannend, wie sich diese Story noch entwickelt
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ