Im Netz der Spinne (Teil 1 + 2)

Im Netz der Spinne (Teil 1 + 2) Neu

Michael Brinkschulte   19. April 2017  
Im Netz der Spinne (Teil 1 + 2)

Rückentext

Im Netz der Spinne Teil 1
 
Der mysteriöse Unfalltod eines aufstrebenden Lokalpolitikers ruft Ermittlerin Marina Foster auf den Plan. Jemand scheint die Luxuslimousine gehackt und den tödlichen Crash provoziert zu haben.
Hinter dem perfiden Mordanschlag steckt offenbar ein legendärer Hacker, der im Deep Web unter dem Namen „Spider X“ bekannt ist.
Und er hat bereits weitere Opfer im Visier! Doch wie stoppt man ein Phantom, das per Mausklick ganze Existenzen auslöschen kann?
 
 
 
Im Netz der Spinne Teil 2
 
Der gefährliche Hacker „Spider X“ ist tot! Doch irgendjemand verfolgt weiter dessen mörderischen Plan und arbeitet eine Todesliste ab.
Um die gigitale Spur des Killers aufzunehmen, ist die Polizei auf die Mitarbeit eines ebenbürtigen Hackers angewiesen.
So muss ein Pakt mit dem Teufel eingegangen werden…

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
10,0
Sprecher 
 
10,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
9,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Beide Teile des Hörspiels, das als Folge 26 und 27 von ‚Mord in Serie‘ erschienen ist, greifen auf ein hochkarätiges Sprecherensemble zurück. So finden sich bekannte Namen wie Lutz Riedel oder Sven Plate auch in kleinen Nebenrollen wieder.
Sound, Musik und die Sprecherleistung setzen wie bei der Serie üblich auf Klasse und bringen ein atmosphärisch spannendes Produkt zu Gehör.
 
Die Booklets der Episoden sind wie gewohnt mit Verweisen auf andere Produktionen gefüllt. Die Booklet-Rückseite hält die Sprecherliste bereit. Zudem sind Eckdaten zu den wie üblich am Ende der CD zu hörenden Musiktracks abgedruckt. Diesmal sind die Songs von Zoon Politicon und Sinestar.
 
 
Resümee:
 
Hacker übernehmen immer wieder mal eine tragende Rolle in Hörspielen und Filmen. Diesmal ist die Bedrohung durch den berüchtigten Hacker ‚Spider X‘ tödlich. Und das bekommt zuerst ein aufstrebender Politiker zu spüren, der gerade mit seinem Redenschreiber telefoniert. Doch er bleibt nicht allein das Opfer. Vielmehr weitet sich die Bedrohung aus. Und auch die ermittelnden Beamten bleiben nicht von den zum Teil auch schwarzhumorigen Attacken verschont.
 
Markus Topf und Timo Reuber sind gemeinsam für die erste Episode, Markus Topf allein für die zweite Folge verantwortlich. Entstanden ist ein gut aufeinander aufbauendes logisch verzahntes zweiteiliges Hörspiel, das weder mit Spannung noch mit Action geizt. Dabei wird dem Hörer vor Augen bzw. Ohren geführt, wie angreifbar unsere Gesellschaft durch die stete Internetabhängigkeit und die groß angelegte Vernetzung eigentlich ist. 
Ein spannendes aber auch bedrückendes Szenario, das perfekt zu ‚Mord in Serie‘ passt. Mehr davon!
© 2002 - 2017 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM