Der gefiederte Schrecken

Der gefiederte Schrecken Hot

Nico Steckelberg   31. Januar 2016  
DDF 178.jpg

Rückentext

Was hat ein seltsames Vogelwesen mit einem riesigen Aquarium zu tun? Wer hat ein Interesse daran, die gigantische Meereslandschaft des mürrischen Mr. Faring zu zerstören? Und vor allem warum? 
Schon am Anfang ihres neuesten Falls gibt es eine Menge Fragezeichen für Justus, Peter und Bob. Und am Tatort gilt es, nicht nur erstaunliche Kreaturen in Sicherheit zu bringen, sondern auch ein höchst merkwürdiges Rätsel zu lösen ...

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Erst einmal: Was für ein geniales Covermotiv, das Silvia Christoph hier gezaubert hat! Ich bin absolut geflasht von der stimmungsvollen Darstellung dieses vermeintlichen Superhelden in Vogelgestalt. Und genau darum geht es in dieser Folge: Einen eher unbekannten Comichelden, einen Sammler und eine verdammt teure Erstausgabe.

In den Fall führt eine „alte Bekannte“ ein: Barbara Mathewson, die bereits bei den „Geheimnisvollen Botschaften“ mit von der Partie war. Sie bringt die drei ??? auf die Spur des Nachbarn, der offenbar von einem Vogelmenschen heimgesucht wird. Sie bleibt bis zum Ende der Folge ein wichtiger Sidekick dieser Episode und spielt eine zentrale Rolle bei der Auflösung des Showdowns.

Christoph Dittert reanimiert damit eine der Figuren, die er selbst in die Serie mit eingeführt hat. Und das tut dem Fall gut. Er ist bodenständig, hat viele Spannungs- und Schreckmomente. Das Comic-Setting hatten wir ohnehin lange nicht mehr bei den drei ???. Dass er als Autor nur mit wenigen Figuren auskommt, gefällt mir ebenfalls gut.

Die Sprecher machen ihre Sache gut, neben Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich als bekanntes Dreamteam wird Barbara auch hier wieder von Tanja Geke verkörpert. Man hat sich bei der Umsetzung eher dafür entschieden, die Figur stimmlich dem Alter der anderen Protagonisten anzupassen, denn eine jüngere, jugendlichere Sprecherin einzusetzen. Finde ich aber völlig legitim.

Die Auflösung des Falls erscheint vielleicht ein wenig unspektakulär, aber trotzdem hat mich „Der gefiederte Schrecken“ über weitere Strecken hinweg echt gut unterhalten.
© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ