Das Erbe des Meisterdiebes / Doppelte Täuschung / … und das Hexen-Handy

Das Erbe des Meisterdiebes / Doppelte Täuschung / … und das Hexen-Handy Hot

Nico Steckelberg   09. Dezember 2016  
Das Erbe des Meisterdiebes / Doppelte Täuschung / … und das Hexen-Handy

Rückentext

... und das Hexen-Handy (101)
Der neueste Hit in Rocky Beach: ''Hexen-Handys''! Sie leuchten im Dunkeln giftgrün und statt zu klingeln, kichern sie gruslig. Doch dann legt sich ein düsterer Schatten auf das Küstenstädchen. Einige der stolzen Besitzer verschwinden auf unheimliche Weise. Zurück am Tatort bleiben nur die leuchtenden Mobiltelefone, auf deren Display die Teufelszahl 666 erscheint. Die drei Detektive Justus, Peter und Bob nehmen per Handy die Spur auf, ohne zu wissen, was sie am anderen Ende der Leitung erwartet... 

Doppelte Täuschung (102)
Bob gerät in einen Banküberfall und kann für Bruchteile von Sekunden das Gesicht des Täters sehen. Kurz darauf stattet der Bankräuber ihnen einen Besuch in der Zentrale ab. Zunächst scheint geklärt, dass es sich bei ihrem neuen Auftraggeber um den Zwillingsbruder des Verdächtigen handelt. Doch schon bald wissen Justus, Bob und Peter nicht mehr genau, mit welchem der beiden sie es zu tun haben. Ein gefährliches Verwirrspiel beginnt. 

Das Erbe des Meisterdiebes (103)
Der berühmte Meisterdieb Victor Hugenay ist tot! In einem rätselhaften Testament hinterlässt er Hinweise auf das bisher unentdeckte Diebesgut: einige wertvolle Gemälde. Eine Herausforderung für Justus' Superhirn! Aber der Erste Detektiv lässt sich diesmal von seiner Arbeit ablenken. Was ist los mit dem Kopf der drei Detektive? Als ein geheimnisvoller Unbekannter ebenfalls hinter dem Bilderversteck her zu sein scheint, müssen Justus, Peter und Bob zeigen, was in ihnen steckt. 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
9,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Das Erbe des Meisterdiebes / Doppelte Täuschung / … und das Hexen-Handy
Langjährige „Drei ???“-Fans kennen den Namen Victor Hugenay mindestens so gut wie den eigenen. Hugenay, der charmante Kunstdieb, der schon in so mancher Folge auftauchte und den drei Detektiven aus Rocky Beach die Auflösung des Falls erschwerte, dabei jedoch nie auf seine sympathische Art verzichtete. Bislang konnte Hugenay immer entkommen.
 
Umso dramatischer, dass er plötzlich verstorben ist. Justus ist fassungslos, als ihn die Nachricht ereilt. Doch es gibt einen Abschiedsbrief. Und ein letztes Rätsel des Meisterdiebs, an dessen Lösung Justus, Peter und Bob lange zu knacken haben.
 
Auf den ersten Blick ähnelt diese Episode ein wenig der Folge „Tödliche Spur“, in der der Chauffeur Morton für tot gehalten wird und sein Privatleben von den drei Detektiven aufgerollt wird. „Das Erbe des Meisterdiebs“ ist jedoch kein Abklatsch, sondern eine Innovation. Eine wahrlich gelungene Episode, sowohl in Sachen Spannung als auch Romantik! Ja, man höre und staune: Justus verliebt sich in die hübsche Brittany, es gibt sogar eine (überaus kultverdächtige) Kuss-Szene...
 
Der Autor André Marx greift tief in die Story-Trickkiste und zaubert mit Hilfe vieler neuer dramaturgischer Elemente eine nahezu perfekte „Drei ???“-Geschichte, die starke Einblicke in die Psyche des ersten Detektivs erlauben. So zieht Justus tatsächlich ein Verbrechen in Erwägung um Brittany aus einer Notlage zu helfen. Eine bislang völlig unbekannte Seite an Justus Jonas. Aber zu schön wäre es gewesen, wäre da nicht die Tücke der Frauen... aber ich will nicht mehr darüber schreiben, denn schließlich sollten Sie sich dieses Hörspiel kaufen. Es lohnt sich wahrlich!
 
Folge 103 ist nämlich mal eine „Drei ???“-Story, die auch den „Klassiker“-Fans gefallen dürfte. Mitreißend bis zum Ende, mit einer überraschenden Wendung, prima Sprechern und einer guten musikalischen Untermalung. Sehr empfehlenswert, ist es, sich gleich auch die Folge 125, „Feuermond“ zuzulegen, denn beide Episoden greifen wunderbar ineinander.
 
Leider verstarb der langjährige Pasetti-Nachfolger Matthias Fuchs nach den Aufnahmen dieser Episode und ist hier nunmehr zum letzten Mal in der Rolle des Erzählers zu hören.
 
Zusammen mit den beiden Hörspielen „Die drei ??? und das Hexenhandy“ von André Minninger, welches überdurchschnittlich gruselig ist, und „Doppelte Täuschung“ (einem Doppelgänger-Verwirrspiel, ebenfalls geschrieben von André Marx) bildet „Das Erbe des Meisterdiebes“ die 34. Die drei ???-Box. Sehr empfehlenswert auf Grund der außergewöhnlichen und echt spannenden Storys.
© 2002 - 2018 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ