Blaues Herz - Teil 1 Hot

Michael Brinkschulte   29. November 2021  
Blaues Herz - Teil 1

Hörspiel

Folge Nr.
1
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung

Rückentext

Ein Kommissar im Ruhestand.
Eine Lawine.
Ein Mord…
 
Hans Berg (Ekkehardt Belle), ein pensionierter Kommissar, wird auf der Fahrt zu seiner Ehefrau von einer Lawine überrascht. Er kann sich in ein riesiges Anwesen in den Bergen retten, welches sich als ein Mädcheninternat mit dem Namen Waldblick entpuppt. Er findet in dem Internat Unterschlupf vor der Naturgewalt, doch leider trifft er dort auch auf etwas, was er hinter sich lassen wollte. Hans Berg hatte gehofft Verbrechen und Tod „zu den Akten zu legen“, wird jedoch auf eine andere Art mit seinem alten Beruf konfrontiert.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
--
Gesamtwertung 
 
8,3

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?
 
Der erste Teil des Hörspiels „Blaues Herz“ greift auf die Stimmen von sechs Personen zurück, allen voran Ekkehardt Belle, der seine Rolle bestens auszufüllen versteht. Auch die anderen Stimmen passen gut zu ihren Rollen. Unterstützt durch Musik und Soundgewand ergibt sich ein Plot mit gelungenem Spannungsbogen.
 
Die Covergestaltung des Hörspiels bringt der Hörerschaft das Internat im Schnee vor Augen. Zur weiteren Gestaltung z.B. Booklet, kann ich keine Aussage treffen, da diese Materialien mir nicht vorliegen. Somit bleibt diese Bewertungsrubrik offen.
 
Resümee:
 
Ein klassischer Start in die Handlung mit einem liegengebliebenen Fahrzeug in einer Unwettersituation, entwickelt sich zu einem spannenden Fall, der sich bis zu seinem Ende mit einigen Wendungen entwickelt. Dabei bleibt, sonst wäre ein Teil 2 überflüssig, natürlich bis zum Ende das Rätsel ohne Lösung.
 
Die gut agierenden Sprecher bringen den von Thomas Plum geschriebenen Krimi-Stoff bestens zum Klingen. Dabei kommen die Streitgespräche der Internatsschülerinnen  ebenso zum Tragen, wie der Hausmeister oder die Leitung des Internats.
 
Ein solides Hörspiel, das – nicht nur aufgrund des Cliffhangers am Ende - Lust auf den zweiten Teil macht, der hoffentlich nicht zu lange auf sich warten lassen wird.
 
© 2002 - 2022 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ