Hexensabbat Hot

Nico Steckelberg   30. April 2010  
Hexensabbat

Rückentext

Was steckt hinter den Mysterien von Magie und Astrologie? Gibt es ein verborgenes Geheimnis, das niemand jemals ergründen darf? Und warum waren gerade Könige und Kaiser immer so angetan von der schwarzen Kunst? Kann es sein, dass es dort draußen mehr gibt als das, was man mit wissenschaftlichen Methoden erklären kann? Oder steckt eine einfache Erkenntnis hinter allem, was wir als "Okkult" bezeichnen? Viele Menschen wollen an etwas glauben!

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
5,0
Atmosphäre 
 
5,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,0

Es ist amtlich: Bei Lübbe Audio wird die Serie Offenbarung 23 nicht mehr fortgeführt. Die Folge „Hexensabbat“ ist die vorerst letzte Episode, die wir zu hören bekommen. Dabei hatte alles so gut angefangen: Unter dem Pseudonym „Jan Gaspard“ startet der Erfinder der Serie einen zusammenhängenden Storyverlauf auf der Basis realer moderner Mysterien und Verschwörungstheorien. Der Hörer konnte selbst nachrecherchieren und online mitdiskutieren. Dann der Bruch: Label und Autor gehen getrennte Wege. Die Serie bleibt beim Label LPL Records, doch Gaspard und seine Ideen, Figuren und Storys gehen. Neue Autoren kommen und gestalten alles um. Was bleibt, sind der Serienname, der gute Soundtrack, dieselben Stammsprecher in neuen Rollen und das Layout.

Größtes Manko – und das zeigt sich leider auch in der Folge „Hexensabbat“ wieder überdeutlich – sind die oberflächlich konzipierten Dialoge und die dünne, sehr konstruiert wirkende Story. Diesmal wird sogar die Sprecherlegende Lutz Riedel vom Drehbuch gezwungen, „weibisch“ zu klingen, weil der Geist einer Verstorbenen in ihn gefahren ist. Das Ergebnis klingt nicht verrückt oder phantastisch, sondern einfach nur ungewollt (oder gewollt?) komisch. Da passt überhaupt nichts mehr.

Ich habe bis zum Schluss der Serie die Stange gehalten und mich immer wieder auf neue Folgen gefreut, auch nachdem Gaspard gegangen war, in der Hoffnung, dass die Serie doch noch einmal die Kurve bekommt. Aber der Unterschied ist zu gravierend, als dass man geflissentlich darüber hinweg sehen könnte. Und die letzte Folge ist leider einer der Tiefpunkte der Serie

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ