Die Matrix / Der Metatron

Die Matrix / Der Metatron Hot

Nico Steckelberg   13. August 2015  
Die Matrix / Der Metatron

Rückentext

Folge 56:
T-Rex ist tot… oder? Haben seine Gegner endlich ihr Ziel erreicht und den Berliner Studenten und Hacker zur Strecke gebracht? Oder hat sich Georg Brand noch eine „Backdoor“ geschaffen und ist so seinen Häschern entkommen? Hat er sie einmal mehr in dem Glauben gelassen, dass er wirklich und wahrhaftig tot sei? Es gilt viele Fragen zu klären, und Kommissar Wim Banner wird von Kim Schmittke um Hilfe gebeten, dessen verschwundenen Freund T-Rex zu finden.

Folge 57:
Das ist es, das Ende aller Lügen. Doch was ist die Wahrheit? Wofür kämpfte T-Rex die ganze Zeit? Wohin führten ihn die Chiffren seines geheimnisvollen und eigentlich toten Hacker-Kollegen Tron? Wir werfen einen Blick hinter die Matrix und blicken auf die andere Seite des Spiegels. Die Erkenntnisse werden uns alle erschüttern und unser Weltbild für immer auf den Kopf stellen. Ist dies das Ende von „Offenbarung 23“…?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
8,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
9,0

Eines vorab: Im Nachfolgenden betrachten wir die Folgen 56 und 57 der Serie „Offenbarung 23“ in einem gemeinsamen Review. Beide Folgen bilden den Abschluss der allgemeinen Rahmenhandlung von Jan Gaspard. Und es werden tatsächlich – völlig unerwartet für die Serie – viele direkte Antworten frei und offen ausgesprochen, die seit vielen Folgen offen im Nimbus herumtrieben. Leichtere Spoiler können im Folgenden nicht ausgeschlossen werden.

In der Episode „Die Matrix“ (56) übernimmt Helmut Krauss den Haupt-Sprechpart. T-Rex ist tot, unwiderbringlich. Er liegt zerstückelt in Einzelteilen auf Nat Micklers Seziertisch. Im weiteren Verlauf des Hörspiels werden die letzten Spuren von Georg Brand durch die Polizei-Ermittlungen von Kommissar Banner (Lutz Riedel) und Co. durchleuchtet. Die Befragung von Kim Schmittke bringt weiteres Licht ins Dunkel. Das Ende dieser sehr dialoggewichtigen Folge ist sehr esoterisch, nein, eher episch! Der Hörer wird direkt angesprochen und auf die letzten Geheimnisse der Offenbarung 23 vorbereitet.

Diese letzten Geheimnisse offenbart Till Hagen in seiner Rolle als Ian G. / Jan Gaspard im letzten Teil der offiziellen Serie: „Der Metatron“. Hier wird die erzählerische Ebene der Geschichte für die Realitätsebene des Hörers aufbereitet und seziert. Ebenso wie Georg Brands Leichnam in der vorherigen Folge wird hier die Psychologie und der Charakter hinter Georg Brand und den anderen Hörspiel-Figuren auseinander genommen. Metaebene für Metaebene. Eine spannende Analyse und – wie bereits gesagt – völlig unerwartet.

Ganz dahinter gekommen bin ich noch nicht, wie das Videospiel zum Hörspiel, das „Master-Controll-Program“ sein soll und wie es funktionieren soll. Auch den Bezug zu Monkey Island verstehe ich nicht wirklich. Ist aber auch egal, allein die Nennung des Games fand ich cool, ebenso wie die kurze Nennung der Hörspielreihen Die drei ???, TKKG, Jan Tenner und Mindnapping. Ein weiterer Schritt um Offenbarung 23 in der tatsächlichen Realität zu verankern.

Kurzum: Das Ende ist befriedigend. Die vielen fantastischen und überdrehten Ausflüge der letzten Folgen sind vorbei und auch die vielen Übernatürlichen Aspekte werden als Georgs „Matrix“ bezeichnet, die er in seinen Hörspielen bewusst gestaltet hat. Somit ein sauberer Ausstieg. Auch die Zukunft der Serie wird gesichert: Es gebe die „Lost Files“, die weitere Themen beinhalten, die bis dato noch nicht behandelt wurden. Highscore Music hat bereits angekündigt, die Serie fortzuführen, außerhalb der Rahmenhandlung Jan Gaspards. Auch die ersten vier Titel stehen bereits fest: Es geht um „HIV / AIDS“, „Schwarzes Gold“, „Tschernobyl“ und „Ludwig II“. Klingt nach Good-ol‘-Times-Verschwörungstheorien!

Eines möchte ich noch loswerden: Der Soundtrack ist einfach genial! Ich habe selten Hörspiele erlebt, deren hoher Dialoganteil so großartig durch den Soundtrack aufgepeppt wurde! Da sind selbst 10-Minuten-Tracks immer dynamisch und spannend.

Ich freue mich auf die Fortsetzung und auf die nächsten schönen, frischen Verschwörungstheorien. Hoffentlich etwas unverkopfter als die letzten paar Episoden.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ