Der Fall Collini Hot

Michael Brinkschulte   07. April 2014  
Der Fall Collini

Rückentext

Was treibt einen Menschen, der sich ein Leben lang nichts hat zuschulden kommen lassen, zu einem Mord?

34 Jahre hat Collini als unbescholtener Werkzeugmacher bei Mercedes gearbeitet. Und dann ermordet er anscheinend grundlos einen alten Mann. Ein Alptraum für Anwalt Caspar Leinen, der die Pflichtverteidigung übernimmt: Das Opfer, ein hoch angesehener Mann, sit der Großvater seines besten Freundes. Schlimmer noch, Collini schweigt beharrlich zu seinem Motiv. Leinen beginnt zu recherchieren und stößt auf eine Spur, die ihn mitten hineinführt in ein erschreckendes Kapitel deutscher Justizgeschichte …

Das aufwendig inszenierte Hörspiel von Uwe Schareck ist mit 23 hochkarätigen Sprechern besetzt.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
7,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
8,2

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Wie der Rückentext schon angibt, sind 23 Sprecher an diesem Hörspiel beteiligt. Die Hörspielinszenierung, die vom WDR erstellt wurde, füllt eine CD mit 54 Minuten Spielzeit. Die CD ist in einem Digipack untergebracht, das durch ein Booklet begleitet wird. Diesem ist die Sprecherliste zu entnehmen. Zudem sind Informationen zum Autor abgedruckt.


Resümee/Abschlussbewertung:

Ein vermeintlich grundloser Mord steht am Anfang dieses Hörspiels, das den ersten Roman von Ferdinand von Schirach reduziert auf 54 Minuten Spielzeit zu Gehör bringt. Dabei ist es bestens gelungen die vielschichtige Handlung einzufangen und dem Hörer die Aufgabe des Mitdenkenden zu übertragen.

Der Ausgang der Geschichte hallt beim Hörer nach und lässt diesen bedrückt und nachdenklich zurück. Hervorragende Hörspielkunst mit einem Sprecherensemble, das die Geschichte in all ihren Nuancen gelungen ausfüllt.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ