Kinder Adams / Children of Adam

Kinder Adams / Children of Adam Hot

Michael Brinkschulte   31. Dezember 2014  
Kinder Adams / Children of Adam

Rückentext

Walt Whitman gilt als einer der einflussreichsten Lyriker des 19. Jahrhunderts. Bei ‚Kinder Adams/Children of Adam‘ handelt es sich um jenen Gedichtzyklus aus ‚Grashalme/Leaves of Grass‘, der dazu führte, dass der Gedichtband verboten wurde. In ihm thematisiert er den Körper in all seiner Sinnlichkeit – ein Hymnus an das Leben und das Menschsein. Kai Grehn inszeniert diese kraftvollen Gedichte als zweisprachiges Hörspiel. Ein unvergleichliches Hörerlebnis! Mit der kompletten Lesung aller Gedichte im amerikanischen Original von Iggy Pop als Bonus CD.
Es sprechen Iggy Pop sowie Paula Beer, Jule Böwe, Volker Bruch, Alexander Fehling, Robert Gwisdek, Birgit Minichmayr, Josef Ostendorf, Lars Rudolph, Marianne Sägebrecht und Martin Wuttke. Mit Musik von alva noto und Tarwater.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
9,0
Gesamtwertung 
 
8,8

Wie ist das Hörbuch umgesetzt?

Die auf der ersten CD vorliegende Hörspielinszenierung mit Texten von Walt Whitman entstand in Zusammenarbeit von radiobremen, Deutschlandradio Kultur, und SWR2. Das Hörerlebnis wird durch zeitweise parallele englisch-deutsche Textdarbietung, sowie musikalische Untermalung zu einem sehr atmosphärischen und fesselnden. Die unterschiedlichen Stimmen, immer im Kontrast zur Stimme von Iggy Pop, mit seiner markanten dunklen Stimmlage, greifen die Ausdrucksstärke der Texte Whitmans bestens auf.

Im Digipack befindet sich als zweite CD die Lesung sämtlicher Texte des Gedichtzyklus durch Iggy Pop, dessen Vortrag die Stimmung der Texte hervorragend stützt. Das beiliegende Booklet stellt ein kleines Poster dar, das eine Verschmelzung von Walt Whitman und Iggy Pop zeigt. Auf der Rückseite finden sich Zeichnungen der Mitwirkenden an diesem Projekt, sowie einige ergänzende Worte zu Whitman und ein Informationstext von Kai Grehn.


Resümee/Abschlussbewertung:

Walt Whitman wird immer wieder in unterschiedlichen Zusammenhängen zitiert, als Inspirationsquelle angegeben. Beim hier präsentierten Hörspiel wird das Original mit den Übersetzungen verknüpft, was zu einem interessanten und sehr intensiven Hörerlebnis führt. Die Mischung von Stimme, Musik und der sprachlichen Kontrastierung ist äußerst gelungen.

Durch die ergänzende Beigabe der Lesung im Original, die mit Iggy Pop einen hervorragenden Interpreten gefunden hat, wird das Hörbuch zu einer runden Sache.

Ein Hörbuch für alle, die Poesie entdecken wollen!

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ