Die Schatzinsel Hot

Michael Brinkschulte   22. Februar 2012  
Die Schatzinsel

Rückentext

„Meine Begleiter auf jener denkwürdigen Reise heben mich gebeten, die Geschichte der Schatzinsel von Anfang bis zum Ende nieder zu schreiben und nur die geographische Lage der Insel, auf der sich noch immer unermessliche Schätze befinden, zu verschweigen. Ich ergreife daher die Feder und beginne in der Zeit, als mein Vater gerade verstorben war und meine Mutter den „Admiral Benbow“ übernahm. Als der sonnenverbrannte alte Seemann mit der Säbelnarbe unterm linken Auge sein Quartier unter unserem Dach aufschlug.“
So beginnt eine der spannendsten Abenteuer-Geschichten der Weltliteratur und entführt Leser und Hörer gleichermaßen auf eine Reise, in der Spannung und Leidenschaft nach einem sagenhaften Schatz nicht zu kurz kommen. Und was am wichtigsten ist, Jim Hawkins erfährt, was wahre Freundschaft bedeutet.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,6

Wie ist das Hörspiel umgesetzt?

Mit einer Sprecherschaar von 18 Personen wurde das vorliegende Hörspiel eingesprochen. Bekannte Namen wie die des Erzählers Gordon Piedesack finden sich in der Aufstellung. Mit guter Sprecherleistung und gut eingebundener Musik, sowie passenden Soundeffekten, wird eine spannungsgeladene Atmosphäre geschaffen. Die Spielzeit der drei CDs, die in einem Digipack untergebracht sind, wurde ansprechend umgesetzt.
Das Digipack selbst ziert ein etwas Comic artiges Coverbild, das die Qualität der Produktion nicht widerspiegelt. Auch die sonstige Digipackgestaltung fällt eher schlicht aus. Im Innern findet sich neben der Sprecherliste eine Aufstellung von Kurzinfos zu Autor, Drehbuchautor und weiteren.


Resümee/Abschlussbewertung:

Die Geschichte der Schatzinsel aus der Feder von Robert Louis Stevenson stellt ein Kapitel der Weltliteratur dar. Diese greift das vorliegende Hörspiel gut auf. Der Leser von Stevensons Roman wird sich allerdings wundern, wenn aus dem bekannten Long John Silver plötzlich Hans Silver wird. Warum Drehbuchautor und Regisseur Thomas Tippner diesen Namen abänderte bleibt unklar.

Insgesamt bietet das Hörspiel spannende Unterhaltung, die Stevensons Vorlage trefflich umsetzt, dabei auf ansprechende Stimmen und gutes Soundgewand zurückgreift.

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ