Snorri 01

Annika Lange   29. Oktober 2021  
Snorri 01

Hörspiel

Serienname
Folge Nr.
01
Autor
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Altersempfehlung

Rückentext

Der versunkene Schatz: 
Snorri und seine Freundin Aquina bekommen Wind von einem echten Goldschatz. Im Wrack der Schwarzen Krähe soll er versteckt sein, und Snorri weiß genau, wo das alte Piratenschiff zu finden ist: auf dem Schiffsfriedhof. Doch der ist ziemlich gefährlich! Zum Glück bietet Aquarian ihnen seine Hilfe an. Aber ist der kleine Meerjunge wirklich ihr Freund? Oder hat er es nur auf den Schatz abgesehen …?
 
Das Sing-Sang-Kraut: 
Aquina hat ein wichtiges Vorsingen – und hustet plötzlich nur noch Eiskristalle! Bestimmt kann das magische Sing-Sang-Kraut ihr helfen. Das aber wächst im Blauloch auf Rulantica und weder Aquina noch Aquarian können an Land gehen. Doch es gibt jemanden, der genau das kann: Snorri! Ob er es vorbei an Gnomen, Trollen und einem hungrigen Fischreiher schafft, das Kraut zu ernten …?

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
4,0
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
7,4

Zur Story:
 
Wer kennt ihn nicht, den lustigen Sixtopus Snorri aus der Geschichte über Rulantica? Hier hat er seine eigenen Geschichten zu erzählen. Zum Beispiel die Geschichte, als Snorri und seine Freunde einen echten Goldschatz auf dem Schiffsfriedhof finden wollen. Welche Rolle spielt dabei Aquarian? Und was ist mit der Geschichte vom Sing-Sang-Kraut, welches Aquina braucht, um ein wichtiges Vorsingen zu meistern? Kann Snorri seiner Freundin helfen? 
 
Sprecher/Sonstiges:
 
Timmo Niesner,  Nicole Silbermann, Helen Blaschke, David Turba und weitere leisten gute Arbeit. Musikalische Untermalung – passend zum Geschehen - sowie zahlreiche Geräusche sorgen wieder für eine dichte Atmosphäre. Auf dem Cover sieht man Snorri mit Aquina und Aquarius. 
  
Fazit:
 
Die Hörspiele mit den Snorri-Abenteuern sind unterhaltsam und erfrischend und entführen den Hörer in eine spannende Unterwasserwelt.
© 2002 - 2021 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ