Papa, Kevin hat gesagt ... - Staffel 1

Papa, Kevin hat gesagt ... - Staffel 1 Hot

Nico Steckelberg   29. April 2018  
Papa, Kevin hat gesagt ... - Staffel 1

Hörspiel

Folge Nr.
1
Hörspiellabel/Verlag
Erscheinungsjahr
Format
CD
Anzahl Medien
1
Bei Amazon kaufen

Rückentext

»Papa, Kevin hat gesagt, sein Vater sagt ...«, so beginnt jede Frage der neunjährigen Greta an ihren Vater: Ob Vegetarier die Welt besser machen, ob man rauchen darf oder dem russischen Präsidenten Wladimir Putin mal ›aufs Maul hauen‹ sollte. Egal um was es geht, immer scheint es eine einfache Antwort zu geben. Doch je mehr die Tochter die Aussagen des Vaters hinterfragt, desto gehöriger geraten dessen vermeintlich unumstößlichen Meinungen und Moralvorstellungen ins Wanken, bis er sich schließlich restlos in Widersprüche verwickelt. Die rbb-Hörspielreihe ist eine grandiose Hommage an den unvergessenen Hörspielklassiker »Papa, Charlie hat gesagt...«

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
5,0
Atmosphäre 
 
6,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
--
Aufmachung 
 
8,0
Gesamtwertung 
 
6,8

„Papa, Kevin gat gesagt, sein Vater sagt…“, so beginnen vermutlich viele Alptraumsätze für junge Eltern. Denn nicht alles, was die Kids aus der Schule mit nach Hause bringen, ist ein einem Satz erklärt. Und manchmal kann das sogar unheimlich unangenehm werden.

In der gleichnamigen Hörreihe des Kulturradios RBB geht Bastian Pastewka als Papa den Fragen seiner Hörspieltochter Mia Carla Oehring auf den Grund. Und das ist alles andere als einfach. Bei Themen wie Vegetarismus, Politik, Hartz IV, alles mögliche halt, wo es sich lohnt, mal einen zweiten Gedanken zu investieren.

Leider kommen bei den Dialogen dabei viel zu häufig viel zu platte Moralkeulen um die Ecke. Das Prinzip dabei ist sehr schlicht: Vater trifft eine unbedachte Aussage, Tochter stellt hierzu „deepere“ Fragen, bei Vater fällt der Groschen, dass er vielleicht noch mal in sich gehen sollte. Und der Hörer fühlt sich dabei, als würde er von den Autoren mit einer dicken Schicht moralischer Erdnussbutter überstrichen. Ja, tatsächlich sind die Stilmittel alles andere als subtil.

Sicher gibt es Fans für dieses Format, es ist sogar recht erfolgreich. Der Reiz liegt jedoch vielmehr in den leicht verzehrbaren Ethik-Häppchen, die nicht viel eigenes Mitdenken erfordern. Das kann reizvoll sein, jedoch für die Dauer einer kompletten CD ist es langfristig gesehen viel zu flach.
© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ