Internetpiraten Hot

Nico Steckelberg   12. Februar 2010  
Internetpiraten

Rückentext

Schon wieder haben die Computerdiebe zugeschlagen und diesmal hat es sogar Bobs Vater erwischt. Klar, dass die drei ??? den Fall übernehmen und Operation "Pegasus" beginnt. Doch jemand treibt ein doppeltes Spiel und die Spur führt zu einem alten Schiffswrack. Starke Nerven sind gefragt, denn anscheinend sind sie nicht die einzigen an Bord.

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
7,0
Atmosphäre 
 
8,0
Sprecher 
 
8,0
Soundtrack 
 
8,0
Aufmachung 
 
7,0
Gesamtwertung 
 
7,6

Bobs Vater ist nicht nur Journalist, sondern auch Tester für ein ganz neues PC-Betriebssystem. Aber wenn das Wetter schön ist, dann nimmt man die Arbeit gern auch mal mit an den Strand. Dumm nur, dass Mr. Andrews‘ Auto geknackt wird und der Laptop nebst Programm-CD-ROM gestohlen wird. Doch die Diebe haben eine Information hinterlassen: Die Internet-Adresse eines Chatraumes. Die drei ??? begeben sich auf die Spur der Internet-Piraten.

Die neue Folge der drei ??? Kids ist recht lang geworden: 70 Minuten dauert das Abenteuer. Aber das ist in Ordnung, denn die Geschichte hat eine durchgehend gute Erzählgeschwindigkeit. Klar, die Story ist für Kinder konzipiert und entsprechend einfach aufgebaut. Erwachsene Drei ???-Fans werden nicht viel Freude am Miträtseln haben, aber trotzdem Spaß empfinden.

Die Stammsprecher sind prima, es handelt sich nach wie vor um die deutschen Synchronstimmen der Drei ???-Kinoschauspieler. Die Nebenrollen sind überspielt. Onkel Titus, Tante Mathilda und auch am Ende Kapitän Smithers‘ Stimmeinsatz unterstreichen den comichaften Charakter der Serie, eben doch recht kindgerecht.

© 2002 - 2020 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ