Eine Schnitzeljagd durch Raum und Zeit - Teil 3von 3

Eine Schnitzeljagd durch Raum und Zeit - Teil 3von 3 Hot

Tanja Trawny   10. Juni 2019  
Eine Schnitzeljagd durch Raum und Zeit - Teil 3von 3

Rückentext

Leos größtes Abenteuer geht weiter. In der letzten Folge rettete unser schlauer Löwe die Piratin Anne Bonny vor dem Ertrinken. Als Dank brachte Anne unserem Löwen ihr Piratenwissen und das Fechten bei. Jetzt verschlägt es Leo und Anne Bonny auf die Freibeuterinsel  New Providence.

Hier suchen sie den zweiten weiblichen Kapitän der Karibik- Mary Read. Nur gemeinsam können sie den legendären Schatz von Roche Braziliano finden. Bis dahin gilt es, noch viele Gefahren zu meistern. Wird der Schatz dieses Mal gefunden?

Das neuste Abenteuer für schlaue Kids - hören macht schlau!

"Diese Leo-Folge ist die beste der gesamten Reihe und somit ein großartiger Abschluss der Schnitzeljagd-Reihe."
www.traumwelt-hoerspiegel.de


CD Inhalt:
Audio CD
MP3 Download-Code zum digitalen Herunterladen
Hörspiel-Quiz
Inlay mit weiterführenden historischen Informationen

Gesamtlänge: 69:17 Minuten 

Hörspiegel-Meinung

Story/Inhalt 
 
9,0
Atmosphäre 
 
9,0
Sprecher 
 
9,0
Soundtrack 
 
10,0
Aufmachung 
 
10,0
Gesamtwertung 
 
9,4

Nach langem Warten ist es endlich soweit, der letzte Teil der Schnitzeljagd durch Raum und Zeit geht weiter...
 
 Mit Anny Bonny, die rothaarige Piratin, welche Leo im letzten Teil kennengelernt hat, macht sich Leo auf der Freibeuterinsel New Providence auf die Suche nach Mary Read, welche den zweiten Teil der Schatzkarte besitzen soll.
 Gleichzeitig erfährt der junge Hörer etwas privates über Anny Bonny, wie ihr Calico Jack Rackham das Leben gerettet hat und sie zu einer Piratin geworden ist.
 Gleichzeitig erfuhr Anne Bonny von der Abenteuermaschine etwas über "ihren Jack" und ihrer eigenen Zukunft, die sie erstaunte. Denn auch Mary Read spielte hierbei eine Rolle.
 
 Unterstützung auf der Suche nach Mary Read erhalten Leo und Anne Bonny von Jolly Rogers, einem alten Freund von Anne Bonny. Wobei Jolly Roger nicht nur Jolly Roger zu sein scheint. Dabei erfährt der Hörer neben der Entstehungsgeschichte der Piratenflagge auch den Ursprung der Schatzkarte. Wobei die Spannung erhalten bleibt... denn die Karte allein soll den Besitzer nicht ermöglichen, den Schatz zu finden.
 
 Doch bevor die beiden sich damit näher beschäftigen, folgen sie den Hinweisen von Jolly Rogers, um Mary Read ausfindig zu machen.
 Findig schafft es Anny Bonny, als Mann verkleidet, dass Leo und sie von einem schlanken vermummten Piratenkapitän und seinem Hünen auf sein Schiff eingeladen zu werden. Anny Bonny vermutete, dass es sich dabei um Mary Read handeln müsste.
 Um jedoch bei ihm/ihr anheuern zu können, müssen die beiden drei Prüfungen auf dem Schiff des Piratenkapitäns bestehen. 
 1. tapfer kämpfen
 2. Fragen beantworten
 3. überleben
 Nervenaufreibend ist es diesem Kampf zu folgen. Der Hörer wird durch die Erzählerin Katrin Zierhof sowie den Dialogen durch die Szene geführt, wobei die Spannung weiter ansteigt... bis... ja, bis das Geheimnis von Mary Read gelüftet wird.
 Denn eine Frau als Kapitän war den Piraten neu. 
 Und dann gleich zwei Frauen an Board zu haben, zu einer Zeit, wo dies eher unüblich war, borg für beide Frauen eine Gefahr. 
 Jedoch wären die beiden keine Piratenkapitäninen geworden, wenn sie sich nicht wüssten, in der Männerwelt zu behaupten.
 
 Die Schatzkartenteile werden zusammengefügt. Dem Hörer wird detailliert erläutert, was sie verbirgt. Beide Frauen nehmen sich vor, den Schatz zu heben und ihn fair untereinander aufzuteilen.
 Jedoch verbirgt die Karte noch ein weiteres Rätsel. Denn wie sagte Jolly Rogers so schön: "Nur die Karte kennt das Geheimnis". Und was für eine Rolle spielen dabei die Meerjungfrauen? In wie weit können sie zur Lösung verhelfen, das Geheimnis der Karte zulüften?
 Was kann sich der Hörer unter Zaubertinte vorstellen? Wie wird sie hergestellt, wie wird sie sichtbar gemacht?
 Was mir hier gefällt ist, dass hier die jungen Hörer auch etwas mit an die Hand bekommen, es selbst zuhause auszuprobieren, für ihre eigenen Geheimnisse ;o) mehr möchte ich hier nicht verraten. 
 
 Denn es geht zügig weiter: mit der Schatzsuche. Jedoch scheint die Karte ins Leere zu führen... 
 Bis Leo von der Abenteuermaschine an eine Nachricht aus Paris erinnert wird, welche lautet:
 "Du findest etwas verborgen, nicht im Wasser und nicht an Land".
 
 Jedoch war dieses Rätsel nicht das Letzte, welches die drei mit Mary Reads Hünen zu lösen haben. Ein Fehler kann eine Falle auslösen. Schaffen es die drei, dieser zu entkommen?
 Und inwiefern können ihnen da die Sonne und der Jupiter helfen können? Und was hat die Sonne und der Jupiter mit den Wochentagen zu tun?
 Und, wer steckte hinter der Schnitzeljagd?
 
 Spannende Fragen, welche nach und nach im Hörspiel für Euch aufgedeckt werden.
 
 
 Fazit:
 
 Matthias Arnold bleibt seinem Stil treu. Er verpackt kindgerecht Wissen in spannende Abenteuergeschichten. Was nicht nur den Kleinen Freude bereitet beim Hören. 
 Die Sprecher sowie die musikalische Untermalung schaffen für den Hörer neben den Soundeffekten eine aufbauende spannungsvolle Atmosphäre, welche es schwer macht, nicht mit den vieren mitzufiebern. 
 
 Und wer sich in diversen Filmen wie "Top Gun", "Indiana Jones", "Monkey Island" und "Die Piratenbraut" auskennt, findet sicherlich einige interessante Parallelen.


 Lobenswert zu erwähnen finde ich, dass die Hörspiele von Leo und seiner Abendteuermaschine von Matthias Arnold ganz allein produziert werden. Mit viel Engagement und selbst iniierten Crowd-Founding-Projekten macht er es möglich seine Vision von Kinderhörspielen, welche den Kindern auf eine latente und dennoch kindgerechte, spielerische Art und Weise durch das Wecken von Neugierde und Interesse Wissen zuvermitteln. 


 Ein weiterer Bonus, wie ich persönlich finde, ist, dass es dem Hörer möglich ist, sich seine Folge auch zu downloaden, um sie immer bei sich haben zu können.
 Nicht oft ist dies bei gekauften Audio-CDs möglich.
 
 

© 2002 - 2019 Der Hörspiegel - Lesen, was hörenswert ist. --- IMPRESSUM --- DATENSCHUTZ